Der Ort der großen Vorführung

KEHRSEITE An dem Ort habe ich mich mehr als zehn Jahre lang einmal die Woche eine Stunde lang aufgehalten. Nüchterne, kalte, kahle und hohe Halle, im Winter ...
Exklusiv für Abonnent:innen

An dem Ort habe ich mich mehr als zehn Jahre lang einmal die Woche eine Stunde lang aufgehalten. Nüchterne, kalte, kahle und hohe Halle, im Winter zogen wir unsere Mäntel nicht aus. Vater, Mutter und vier Kinder, sobald wir die Halle betreten hatten, gingen wir nicht mehr als Gruppe, wir gingen in einer Reihe.

An diesem Ort habe ich im Chor mit allen anderen Sätze in einer ausgestorbenen Sprache gesagt und gesungen. Wir sind aufgestanden mit allen andern, haben uns hingekniet mit allen andern, haben uns mit allen andern gesetzt. Oder man ging in der Schlange in einer vorgegebenen Richtung. Es gab nicht viel zu sehen in dieser Halle. Man sollte sich auf das Wort besinnen. Es war immer die Rede von Hingabe und Gehorsam, von Blut und Dank. Es wurde gedroht und beschworen. Auch d