Samira

Schreiber 0 Leser 0
Avatar
RE: Der ist in Frankreich 'ne Unterweltgröße | 27.01.2013 | 22:39

Sie sprechen uns aus der Seele - Lange nicht so einen unfassbar unterträglichen Tatort gesehen! Im Bann des Fremdschämens doch noch bis zum Ende durchgehalten...und heimlich gehofft, das Elend möge doch bitte bald vorüber sein. Lisa Marx - die achso dominante Hardlinerin (@arianamania: für welche Jungs genau?) die dann "so in einer Stunde mal da sein könnte" und ansonsten mitten in den Ermittlungen ein einsames Schießtraining in einer leeren Fabrikhalle abhalten muss - warum, könnte man sich fragen... Dann der "neue Kollege", natürlich "nicht von hier" - mit dauerhaft treudoofen blauäugigen Blicken... die Staatsanwältin, tja, da fehlen einem die Worte - sollte da Arroganz gespielt werden? Hilfe... Undglaubwürdig, unvollständig KONSTRUIERTE "unkonventionelle" Geschlechterrollen schlagen eher in die heteronormative Kerbe als Anlass zur Hoffnung zu geben! Saarbrücken und Dortmund könnten ja mal gemeinsam einen Fall lösen^^