Sandro Abbate

Alltagshermeneut | Freier Autor | Kulturwissenschaftler | Blogger | novelero
Sandro Abbate
Wie Bolsonaro Brasilien ruiniert

EB | Wie Bolsonaro Brasilien ruiniert

Interview Andreas Nöthen war Korrespondent in Brasilien und erlebte den Aufstieg Bolsonaros hautnah. In „Bulldozer Bolsonaro“ zeichnet er das Porträt eines gefährlichen Mannes

Das Gedächtnis der Felsen

EB | Das Gedächtnis der Felsen

Film Mit „Die Kordillere der Träume“ beendet Patricio Guzmán seine Trilogie zur verlorenen Heimat Chile

Freiheit? Eine Frage der Solidarität!

EB | Freiheit? Eine Frage der Solidarität!

Grundgesetz Eine Gesellschaft ist nur frei, wenn auch ihre Schwächsten alle Freiheiten genießen können

Tod in der Sandgrube

EB | Tod in der Sandgrube

Kriegsverbrechen Vor 75 Jahren ermordeten Wehrmachtssoldaten in Treuenbrietzen 127 italienische Militärinternierte. Eine Web-Doku rekonstruiert das Massaker

Den Riss in der Linken kitten

EB | Den Riss in der Linken kitten

Buch Warum erreichen Linke heute viele Menschen nicht mehr? Jan Korte fordert in seinem neuen Buch ein neues Gleichgewicht der Themen und Debatten

Rastlos in Heidelberg

EB | Rastlos in Heidelberg

Debütroman Mit „Das deutsche Zimmer“ hat die Argentinierin Carla Maliandi einen melancholisches, ja existenzialistisches Romandebüt vorgelegt

Von Lenin lernen?

EB | Von Lenin lernen?

Žižek In seinem neuen Buch fragt Slavoj Žižek, der "Popstar der Philosophie", was wir heute noch von Lenin lernen können

„Auch ich musste auf der Hut sein“

EB | „Auch ich musste auf der Hut sein“

Interview Letztes Jahr erschien Manja Präkels' viel beachtetes Romandebüt „Als ich mit Hitler Schnapskirschen aß“. Ein Interview über ihren Roman, Neonazis und Erich Mühsam

Zwischen Wissenschaft und Spiritismus

EB | Zwischen Wissenschaft und Spiritismus

Literatur In ihrem neuen Roman verwebt Christine Wunnicke historische Fakten mit Fiktion und verwischt die Grenze zwischen Erklärbarem und Übernatürlichem

Warum Böll heute aktueller denn je ist

EB | Warum Böll heute aktueller denn je ist

100. Geburtstag Worüber würde Böll wohl heute schreiben, wenn er noch am Leben wäre? Stoff genug böte sich dem kritischen und engagierten Beobachter und Mahner.