Sandro Abbate

Alltagshermeneut | Freier Autor | Kulturwissenschaftler | Blogger | novelero
Sandro Abbate
Der Tod des P.P.P.

Der Tod des P.P.P.

Erinnerung Am 2. November 1975 starb der Schriftsteller und Regisseur Pasolini eines gewaltsamen Todes, dessen Umstände auch vierzig Jahre später nicht vollständig geklärt sind

Matzen und Marx

Biografie In seinem gerade auf Deutsch erschienen Buch „Das Haus der zwanzigtausend Bücher“ beschreibt Abramsky das Leben seines Großvaters anhand dessen riesiger Bibliothek

Kein weiblicher Bernhard, aber

Literatur Der neue Roman der Argentinierin María Sonia Cristoff reizt zu ganz großen Vergleichen

Eine poetische Krankengeschichte

Werther In einer Woche ist der Tag der seelischen Gesundheit. Psychische Erkrankungen gehören zu häufigsten Krankheiten unserer Gesellschaft, sind aber kein neues Phänomen.

Ohne Kriege gäbe es keine Flüchtlinge

Replik In seiner Tagesspiegel-Kolumne verbindet Harald Martenstein die Flüchtlingsfrage mit der Kapitalismuskritik. Sein Fazit: Ohne Reiche kein Sozialstaat. Stimmt das?

Kegelhüte für den Prenzlauer Berg

Kegelhüte für den Prenzlauer Berg

Literatur In ihrem Debüt „Sungs Laden“ entwirft Karin Kalisa eine charmante Utopie des Zusammenlebens

Unten am Bach

Unten am Bach

Gesellschaftskritik Der Naturphilosoph Henry David Thoreau hat Gandhi, Martin Luther King und Occupy inspiriert. Sein Werk ist aktueller denn je

Frau zwischen Widerstand und Wissenschaft

Germaine Tillion Im Mai ehrte Frankreich die Widerstandskämpferin Tillion. "Die gestohlene Unschuld" zeigt das bewegte Leben der bis zum Schluss engagierten Frau.

Die Stimme Siziliens

Randnotiz Rosa Balistreri war eine der bekanntesten Sängerinnen Siziliens. Dort kennt man auch heute noch fast alle ihre Lieder.

Wo bist du, Heinrich?

Gegenstimme Vor dreißig Jahren starb der Schriftsteller und Literaturnobelpreisträger Heinrich Böll. Was bleibt heute von dem engagierten Kölner?