Der Berg Sierra Der Teufel

El Diablo The End my friend
Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

Juan lächelte, strich über seinen dünnen Macho Oberlippenbart.

Der Masseur war da, mit der Spritze, die er setzte.

-Was war das?

-Indianisches Mittel, Junge. Mach dir keine Sorgen.

-Ich will zur Tour nächstes Jahr

-Du fährst die Tour.

Dann knete er Cane durch.

Der Pedaleur war 1.60, ein Floh. Ein Zwerg. Mit Waden, an den Straußeneier hingen.

-Der Berg ist 8500 Tausend Meter hoch.

-Tierisch

-Brutal, die Sierra.

-Attacke heute

Er frühstückte Omelette mit Käse und Spinat.

Gegen acht Uhr verließ er das Hotel, der Mechaniker gab ihm sein jesusrotes Rennrad. Er streifte die Handschuhe über. Mütze nein.

Die Sonne brannte Löcher in die Haut, als es über die Serpentinen ging.

Wasser, Wasser.

Einmal sah er ne Klapperschlange, die sich auf den Asphalt verirrt hatte. Die rot blühende Algaven flogen vorbei. Indios standen an der Straße, winkten mit weißen Taschentüchern.

Er sah die Augen des Teufels. Dieses Grau, glasig.

Er hörte seinen Atem. Er spürte den Willen des Konkurrenten.

Der Teufel war Straßenmeister. El Diablo.

Er hing an Cane wie ne Zecke.

Es ging kein Wind, die Kojoten dösten im Schatten.

Cane lauerte, er wollte ausreißen, sie waren wie Hunde, misstrauisch beäugten sie sich. Keiner traute dem anderen.

Und als es in die Kurve ging, ein Höllenritt, hinunter, rechts nur eine Schlucht, war plötzlich alles milchig geworden, er war wie in Watte gepackt.

Cane war gestürzt. Er war in einem Schwebezustand, Er sah Sanitäter mit Infusionflaschen. Er sah einen Adler, der über ihm schwebte.

Was er immer schon geahnt hatte, El Diablo war der wirkliche Teufel, der ihn gefressen hatte.

Alles. Seinen Ehrgeiz. Seinen Mut. Seinen Willen.

Und dann war es wie unter Narkose, alles war dunkel.

Sarah Liebkind alias Tom Bourgeoise

Seemann, Musiker, Chansoneur, Chef.

Der Mann mit der Ibanez Joe Pass Serie Gitarre

Immigrant in Kanada & USA

Lebt in Ajiic, Mexiko

Meist auf der Plaza vor der Kathedrale

Oder am See Chapala

Oder auf der Sierra Wandern

Part Time Stuttgart

Meist im Bix oder Cafe im Kunstmuseum

05:28 08.07.2012
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

Kommentare