Der suchende Blogger, the Gandhi Letter

Das Gemeinsame Cloud Philosophie/ Folien zu Schichten des Denkens/ Platonische Web Schulung
Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

24.10.2012, Stuttgardo

Campus Poesie:

http://www.korff-stiftung.de/typo3temp/pics/VanDeVelde1822010T102921_11ca2c96b8.jpg

What a day?

Kein Surfer auf den Wellen in Big Sur

Keine Sonne

Gott sei Dank kein Budweiser

No Waffle House

Stuttgart ähnelt Kanada, lots of Immigrants.

Hier ist die Ritter Sport Schokolade billiger.

The Beuys Thinking: Jeder ein Künstler

http://www.korff-stiftung.de/typo3temp/pics/Joseph_Beuys_Warhol_4e8ba4e6ec.jpg

2

The Blog of the Blog, of the wall:

"Also soll das endliche Ich streben, alles was in ihm möglich ist, wirklich... zu machen" (1795). Schelling,

Der Blogger ist ein Suchender, eine Archäologe, neugierig, oft naiv, aber das war Che Guevara auch, als er nach der „erfolgreichen“ Revolution in Kuba nach Bolivien flog, mit dem Motiv, in Südamerika kapitalistische Unterdrückung zu beenden.

Das Scheitern seiner damaligen Mission?

Dies gehört zum Alltag des Denkers dazu. Die Naivität ist in der Vision eine wichtige Essenz. Ich nenne es das kindliche Gemüt: Was wäre das Leben ohne Träume?

Und wirkt El Che nicht noch immer?

Ist er wirklich gescheitert?

Nun, warum ist der Blogger auf der Suche?

Er begibt sich auf eine Reise, wie Christopher Kolumbus, das Ziel: Selbstbestimmtheit, dabei lässt er sich auf Techniken ein, die vorhanden sind, und da Bloggen auch soziales Engagement mit beinhalten kann, das Gemeinsame, oder aufklärerische Symbolik und Absichten enthält, ist der Anspruch sehr hoch, ähnlich wie bei Che G,, klaro, dieser Ausflug kann trotzdem misslingen.

Und stellst sich die Frage, welchen Preis bist du bereit für Frei- Heit zu bezahlen. Und wie weit geht das Engagement des Einzelnen.

Bloggen ist platonische Schulung, soziale Dehn- Übungen. Geist- Rettung. Im Un-Geistigen. Der Welt der Technik.

Viele Blogger wollen kapitalistischen Interessen entgegentreten und ihre Stimmer im Welt- Geschehen verorten, sie suchen die Lichtung, da der Kapitalismus in seiner hässlichen Gier- Soziologie ein Ohnmacht-Gefühl beim Individuum entwickelt.

Die Blogger schicken Flaschenpost ins Web, sie suchen Gleich- Denken oder User mit ähnlichen Interessen.

Neugierde= Lernbereitschaft.

Ich bin mein eigener Therapeut. Mein eigener Philosoph. Klar, höre ich auf andere Stimme, zunächst ist aber hier meine eigene Stimme.

Ich setzte Töne. Komponiere. Ein andere Ton: Ein Echo. Eine Melodie, süß, sauer, traurig, fröhlich.

Aus Denk Molekülen enstehen neue Formationen= neues Bewusstsein. Das sich immer weiter ausdehnt. So gesehen ist das der Beginn zum Gemeinsamen.

Das ist Internet ohne kapitalistische Interessen, dies kennt zunächst keine Grenzen, die Grenzen entstehen durch kapitalistische Moral bzw. praktisch gesehen:

-durch Bezahlmodelle, denn das Internet könnte die Community auch als Ko- Operative mit Anteilscheinen verwalten.

In der realen Welt kann ich jemand treffen, mich verabreden, im Internet entsteht in der Community eine Versammlung, ohne Begegnung, dies kann mit Web Cam überbrückt werden, erfordert aber Filter und Regelung.

Diese Versammlungen können bis in die reale Welt erweitert werden. Mit Seminaren- Angeboten in Städten. Dies würde die Sinnstiftung Erhöhung, durch Interaktion im Realen.

Jeder kann sich seine Themen aussuchen, sich dafür anmelden, teilnehmen, oder nicht, Beobachter bleiben, oder Blut verlieren, eine kulturelle Universal- Universität und ein kulturelles Zentrum entsteht, virtuell, schafft sich Platz, unter Umständen global, zunächst entstehen global betrachtet Differenzen durch die Sprachen.

Globale Community erhöht aber die Macht der jeweiligen Community, zumindest wird es das Kapital zwingen gewisse Strukturen neu zu überdenken. Und könnte den Vorsprung des Kapitals ausgleichen oder abfedern für eine gewisse Zeit.

Natürlich kann aus ein offener Community zwangsläufig ein Bezahlmodell entstehen. Kosten setzen Grenzen.

Wenn es dem Individuum am Geld fehlt, wird er ausgegrenzt. Dies kann durch Anteilscheine gemildert werden. Natürlich um so mehr, wenn Teilnehmer auch aus den Eliten- Schichten sich einbringen.

Wenn man freie Internet Universitäten gründete, deren Ansatz schon in anderen Ländern vorhanden ist, braucht es zunächst keine Aufnahmeregelung.

Ob ein User teilnimmt, oder zwei verursacht die selben Kosten.

Clevere Geschäftsleute entwickeln schon Geschäftsmodelle, so dass die neue Welt doch nicht gänzlich frei sein wird: durch das Web werden Kosten minimiert, gerade für Universitäten, die kapitalistisch finanziert sind.

Deshalb ist darauf zu achten, wer hinter zukünftiger Web- Schulung steht, welche Moral, ob es mehr um soziale Interessen geht, um das Gemeinsame, oder Ertrags- und Gewinnfragen im Mittelpunkt stehen.

Google wird bestimmt neue Bezahlmodelle einführen, was heute kostenlos ist, kann die Transformation zum Geld- und Informationsaustausch werden, die vorgetäuschte Freiheit war dann Ideologie bzw. Marketing- Strategie. Oder Täuschung.

Einfach gesagt: mit Speck fängt man Mäuse, um später dann kapitalistische Interessen zu bedienen.

Das ist die alte amerikanische Strategie: den Drucker verscherble ich günstig, die Druckerpatronen zu weit überhöhten Preisen.

Was als subkulturellen Ansatz begann, kann im kapitalistischen Sumpf enden, weil das Web schon heute nicht mehr frei zu haben ist, weil Claims bereits abgesteckt sind. Jeder Netzanschluss verursacht Kosten.

Man könnte einen freien und strukturellen Internet- Unterricht anbieten, einen für die, die Abschlüsse benötigen, für andere, die es nur als persönliche Schulung ansehen. Und das eine sollte das andere nicht ausschließen.

Dies kann eine Synthese ergeben, mit Unterscheidungen, ein Art Dualismus:

-Kontrolle und Prüfungen

-Eine Frei-Zone, Welt- Geist

Das Internet erweitert den Raum, ein Numerus Clausus im Internet könnte überflüssig sein, und Schule ohne Prüfung und Noten, dafür braucht es ganz neues pädagogisches Denken, neue Formationen und Filter.

Dies sollte aber die Vision sein:

-Die Überbrückung von Grenzen, die Vermeidung von Ausgrenzung.

http://www.korff-stiftung.de/typo3temp/pics/Joseph_Beusy_Geruchsplastik_b80d88c212.jpg

Literatur, Futter:

Friedrich Wilhelm Joseph Ritter von Schelling (* 27. Januar 1775 in Leonberg; † 20. August 1854 in Bad Ragaz) wurde 1812 geadelt, er war ein deutscher Philosoph und einer der Hauptvertreter des Deutschen Idealismus.

Philosophische Untersuchungen über das Wesen der menschlichen Freiheit (1809),

http://www.korff-stiftung.de/typo3temp/pics/Joseph_beuys_capri_batterie_b7dee3c705.jpg

Beuys-Denken-Schauen-Fühlen-Atmen-Wärme durch Filz & Fett &

Some Music:

Hausaufgaben:

Study John Lennon:

http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/e/e2/Lie_In_15_--_John_rehearses_Give_Peace_A_Chance.jpg/240px-Lie_In_15_--_John_rehearses_Give_Peace_A_Chance.jpg

John Winston Lennon (später John Winston Ono Lennon), MBE (* 9. Oktober 1940 in Liverpool, England; † 8. Dezember 1980 in New York City, New York) war ein britischer Musiker, Komponist und Autor. Weltweit berühmt wurde er als Mitgründer, Sänger und Gitarrist der britischen Musikgruppe The Beatles, für die er – neben Paul McCartney – die meisten Stücke schrieb. Die Komponistenpartnerschaft Lennon/McCartney war eine der bekanntesten und erfolgreichsten in der Geschichte der Popmusik.

Gemeinsam mit seiner zweiten Ehefrau Yoko Ono veranstaltete Lennon ab Ende der 1960er Jahre verschiedene Aktionen für den Weltfrieden und widmete sich zunehmend künstlerisch neuen Gebieten. Nach der Trennung der Beatles startete Lennon eine erfolgreiche Solokarriere mit Alben wie John Lennon/Plastic Ono Band (1970) und Imagine (1971).

Noch ein Molekül: Geduld: Tropfen auf den heissen Stein:

Mahatma Gandhi (1869-1948) war Jurist und ein indischer Menschenrechtler und Freiheitskämpfer.

Er war der politische und geistige Führer der indischen Unabhängigkeitsbewegung, die 1947 mit gewaltfreiem Widerstand und zivilem Ungehorsam das Ende der britischen Kolonialherrschaft über Indien herbeiführte. In Südafrika hatte er sich vorher bereits gegen die Apartheid und für die Gleichberechtigung der Inder eingesetzt. Seine Grundhaltung Satyagraha, das beharrliche Festhalten an der Wahrheit, umfasst neben Ahimsa, der Gewaltlosigkeit, noch weitere ethische Forderungen wie etwa Swaraj, was sowohl individuelle als auch politische Selbstkontrolle und Selbstbestimmung bedeutet.

Die sieben Todsünden der modernen Gesellschaft

  1. Reichtum ohne Arbeit
  2. Genuss ohne Gewissen
  3. Wissen ohne Charakter
  4. Geschäft ohne Moral
  5. Wissenschaft ohne Menschlichkeit
  6. Religion ohne Opferbereitschaft
  7. Politik ohne Prinzipien

http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/0/0f/Beuys-Feldman-Gallery.jpg/240px-Beuys-Feldman-Gallery.jpg

Joseph Heinrich Beuys [ˈbɔe̯s] (* 12. Mai 1921 in Krefeld; † 23. Januar 1986 in Düsseldorf) war ein deutscher Aktionskünstler, Bildhauer, Zeichner, Kunsttheoretiker und Professor an der Kunstakademie Düsseldorf.

Beuys setzte sich in seinem umfangreichen Werk mit Fragen des Humanismus, der Sozialphilosophie und Anthroposophie auseinander. Dies führte zu seiner spezifischen Definition eines „erweiterten Kunstbegriffs“ und zur Konzeption der Sozialen Plastik als Gesamtkunstwerk, in dem er Ende der 1970er Jahre ein kreatives Mitgestalten an der Gesellschaft und in der Politik forderte. Er gilt bis heute weltweit als einer der bedeutendsten Künstler des 20. Jahrhunderts und war ein „idealtypischer Gegenspieler“ zu Andy Warhol.

Sarah Liebkind alias Billy Gutman

Seemann, Musiker, Chansoneur, Chef.

Der Mann mit der Ibanez Joe Pass Serie Gitarre

Immigrant in Kanada & USA

Zur Zeit: Stuttgart

Universität, Fakultät Philosophie.

Mitarbeit u.a. Edition Vincent Klink Häuptling Eigener Herd

Part Time:

Micanopy, Florida, next to Gainseville, Gators, Uni Stadt.

Meist im Publix. Oder whole foods.

Schürfen nach Food Produkten.

Hawai Salz

Oder

nach

Chinesischem Pfeffer

oder

Asiatische runde Auberginen

Lebt in Ajiic, Mexiko

Meist auf der Plaza vor der Kathedrale

Oder am See Chapala

Oder auf der Sierra Wandern

Part Time Stuttgart

Meist im Bix oder Cafe im Kunstmuseum

Part Time:

Toronto

Mitarbeit u.a. Filmproduktionen Charles Wahl

www.charleswahl.com/ -

Mitarbeit als Food Writer: u.a. Now Magazin

Der Naked Chef Zyklus oder

Naked Trout Recipes

Momentan empfohlen Chefs Toronto Chef Mafia:

Michael Stadtländer

www.earthday.ca/gala/chef-stadtlander.php - 7k

Sugar Lee

http://www.citytv.com/toronto/citynews/life/family/article/212203--renowned-chef-susur-lee-offers-camping-cooking-tips

Wikipedia, Google, J. Beuys, Schelling, Lennon, Ghandi and more
21:07 24.10.2012
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

Kommentare 3

Avatar
Ehemaliger Nutzer | Community