Das Manifest der Frauen vom IS

IS-Kämpferinnen: Ein Selbstmordattentat in der Türkei, das offenbar von einer jungen IS-Kämpferin ausgeführt wurde und dem, nach derzeitigem Stand, 32 junge Menschen zum Opfer fielen
Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

Das gestrige Selbstmordattentat richtet den Focus auf junge Frauen, die sich dem sog. "IS" anschließen.

Warum?

„Was macht die Propaganda des ‚Islamischen Staat’ so anziehend für junge muslimische Frauen, auch für etliche, die im Westen aufgewachsen und sozialisiert wurden?“

  • Das fragte heute die 3sat Sendung ‚Kulturzeit’, in einem Bericht (- siehe Video 1 -)
  • Anschließend (- Video 2 -) folgt ein Gespräch mit Frau Hamideh Mohagheghi über das „Manifest der IS-Kämpferinnen“

Video 1 - der Kulturzeit-Bericht

http://www.3sat.de/mediathek/?mode=play&obj=53039

Video 2 - das Gespräch mit Frau Hamideh Mohagheghi

http://www.3sat.de/mediathek/?mode=play&obj=53041

https://de.wikipedia.org/wiki/Hamideh_Mohagheghi

20:39 21.07.2015
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

Saul Rednow

Meine Themen: Rechtsextremismus - Rassismus - Homophobie - Politik - Musik u.a.
Saul Rednow

Kommentarfunktion deaktiviert

Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert. Deshalb können Sie das Eingabefeld für Kommentare nicht sehen.

Kommentare