Die AfD dreht jetzt offenbar völlig durch

Vorbild Putin: AfD fordert Verbot „homosexueller Propaganda“ in Deutschland und orientiert sich an Putins homophober Gesetzgebung.
Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

Nach der finalen Übernahme der AfD durch Rechte und Rechtsextreme (Essener Bundesparteitag: Abwahl von Lucke und Stärkung des nationalkonservativen Flügels), die eine beispiellose Austrittswelle von bisher bereits über 2.000 Parteimitgliedern zur Folge hatte, drehen die AfD-Rechtspopulisten jetzt offenbar völlig durch.

„Ist der Ruf erst ruiniert, lebt's sich völlig ungeniert“, könnte man ausrufen, denn …

nach dem Muster der Russischen Föderation =

  • die russisch-orthodoxe Kirche forderte eine gesellschaftliche Ausgrenzung homosexueller Menschen, um ein Feindbild zu konstruieren,
  • sie vernetzte sich zu diesem Zweck mit ultra-reaktionären amerikanischen Evangelikalen (- Hintergründe sind unten verlinkt -)
  • und setzte Präsident Putin (er ist seit den 1990er Jahren selbst Mitglied der russisch-orthodoxen Kirche) damit unter Druck ihm sonst die Unterstützung „aller Gläubigen“ zu entziehen,
  • Putin war auf die russisch-orthodoxe Kirche und den konservativ-reaktionären rechten Rand der Gesellschaft angewiesen, deshalb unterzeichnete er das zuvor mit Hasspropaganda gegen homosexuelle Menschen in der Duma durchgesetzte Gesetz. Weltweite Empörung und Boykottaufrufe waren ebenso die Folge, wie die Anerkennung der homophoben Verfolgung in Russland, als Asylvoraussetzung durch EU und USA

hat die AfD Baden-Württemberg einen Antrag einstimmig angenommen, der fordert auch in Deutschland sog. „Homo-Propaganda“ zu verbieten.

Näheres zum AfD-Antrag findet sich hier:

http://www.queer.de/detail.php?article_id=24296

Russland, sein menschenrechtswidriges Gesetz gegen homosexuelle Menschen sowie die weltweite Vernetzung und Beeinflussung Russlands durch evangelikale Homphobe aus den USA und Deutschland:

https://www.freitag.de/autoren/saul-rednow/russlands-gesetz-gegen-sog-homo-propaganda

https://www.freitag.de/autoren/dame-von-welt/russische-nicht-traditionelle-sexualitaet

http://www.advocate.com/politics/commentary/2012/03/30/russias-closet-politics-behind-russias-ban-gay-propaganda

http://www.talk2action.org/story/2008/2/19/24727/0975/Diary/School_of_Christian_Activism_Now_in_Session

http://www.publiceye.org/publications/globalizing-the-culture-wars/scott-lively.php

https://en.wikipedia.org/wiki/The_Pink_Swastika

Brief eines amerikanischen homophoben, evangelikalen Hetzers an das Russische Volk:

http://www.defendthefamily.com/pfrc/newsarchives.php?id=2225500

Die unheilige Allianz zwischen Rechtsextremen und religiösen Fanatikern:

http://www.cicero.de/berliner-republik/meinungsdiktatur-putin-und-pegida-religioese-rechte-und-ihre-unheiligen-allianzen

14:31 30.07.2015
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

Saul Rednow

Meine Themen: Rechtsextremismus - Rassismus - Homophobie - Politik - Musik u.a.
Saul Rednow

Kommentarfunktion deaktiviert

Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert. Deshalb können Sie das Eingabefeld für Kommentare nicht sehen.

Kommentare