Bei Schlaganfall das richtige Krankenhaus ansteuern!

Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

Ganz schön schlimm, dass man beim Schlaganfall damit rechnen kann, im falschen Krankenhaus zu landen. Auch in Düsseldorf und Ratingen ist die Diskussion darüber entbrannt. Mit dem Ergebnis, dass man klare Vorgaben treffen müsse. Nämlich die, dass im Ernstfall ein Haus mit sogenannter „Stroke unit“ anzusteuern ist. Nur Stationen, die über eine solche Einrichtung verfügen, können im Rahmen des bestehenden Zeitfensters garantieren, dass der Schlaganfall-Patient wieder VOLL hergestellt werden kann. Heute ist es so, dass diese Spezialeinrichtungen vielfach nicht ausgelastet sind und viele der betroffenen Kranken zwanghaft ins nächstgelegene Krankenhaus und damit oftmals in falsche Behandlung gelangen, aus der sie später mit halbseitiger Lähmung, Sprach- und Sehverlusten oder ähnlichen Defekten entlassen werden. Bleibt abzuwarten, ob sich aus der Diskussion tatsächlich konkrete Maßnahmen ableiten, oder alles – wie so oft – heiße Luft bleibt. Unklar ist bis heute, welche rechtlichen Möglichkeiten ein in die falsche Richtung transportierter Mensch geltend machen kann. Ob er, wenn gegen seinen ausdrücklichen Willen verfahren wird, Klage erheben und damit rechnen kann, Recht zu bekommen. Oder ob der Krankenfahrer – allein wenn er dem Gesetz des kürzesten Weges folgt – unantastbar bleibt. Auch diese Frage bedarf dringend einer Klärung.

Für Leute, die die richtige Klinik mit zertifizierter Stroke unit aus eigener Kraft erreichen wollen/können, hier einige Beispiele aus Düsseldorf und Umgebung: 1)Universitätsklinikum Düsseldorf AöR, Neurologische Klinik, Prof. H.-P. Hartung, Moorenstr. 5, 40225 Düsseldorf; 2) Marienhospital Düsseldorf GmbH, Klinik für Neurologie, Prof. W.Steinke, Rochusstr. 2, 40479 Düsseldorf; 3) Katholische Kliniken Essen-Nord_West gGmbH, Philippusstift, Klinik für Neurologie und Klinische Neurophysiologie, Hülsmannstr. 17, 45355 Essen; 4) Evangelisches und Johanniter Klinikum Niederrhein g GmbH – Evangelisches Krankenhaus Duisburg Nord, Klinik für Neurologie, Dr. H. Grehl, Fahrner Str. 133, 47169 Duisburg.

Dr. Ulrich Scharfenorth, Ratingen

www.stoerfall-zukunft.de

11:23 09.03.2011
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

Scharfenorth

Geb. 1941. Bis 1990 Gutachter fuer die DDR-Stahlindustrie. Danach Journalist/ Autor in Duesseldorf. 2008: "Stoerfall Zukunft"; 2011: "abgebloggt"
Scharfenorth

Kommentare