Allahu Akbar! Führer befiehl, wir folgen!

Gott scheint groß! In his name we could slaughter, for his name we could die.
Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

Und Gott sprach: Lasset uns Menschen machen, ein Bild, das uns gleich sei [...]

Und Gott schuf den Menschen zu seinem Bilde, zum Bilde Gottes schuf er ihn [...]

(Moses, Genesis, 1,26-28)

Dieses Gott der Christen, der Juden, der Moslems.

Es scheint ein heilig Ding.

Auch ein empfindlich Ding.

Es bedarf der Menschen auf Erden. Es zu schützen.

Gegen die, die es lästern.

Das muslimische Gott, das Himmel und Erde erschaffen hat, schien gestern wehrlos gegenüber einem dänischen Karikaturisten.

Es brauchte seine muslimischen Gläubigen, es zu verteidigen.

Daher verbrannten sie dänische Fahnen, stürmten Konsulate, brachten über 100 Menschen zu Tode.

Das christliche Gott war vor nicht allzu langer Zeit wehrlos gegenüber dem größten Führer aller Zeiten.

Der ließseinen Soldaten aufs Koppelschloß prägen: Gott mit uns. Und sie Millionen morden.

Das christliche Gott, das Himmel und Erde erschaffen hat, mochte früher nicht leiden, dass Muslime, die auch an es glaubten, die heilige Stadt Jerusalem besaßen.

Die christlichen Gläubigen des Gottes sammelten sich. Ihr Stellvertreter Gottes, Papst Urban, rief Gott will es: deus lo vult!

Und sie zogen brennend und mordend aus ins Heilige Land für ihren Gott.

Das jüdische Gott, das Himmel und Erde erschaffen hat, und das Messias sind heute zu schwach für die Rückkehr ins Heilige Land.

Daher braucht es die jüdischen Siedler in Judäa und Samaria, die durch ihr wehrhaftes Siedeln den Boden bereiten für die Rückkehr des Messias, die Menschen einschüchtern, prügeln, erschiessen.

Das muslimische Gott, das Himmel und Erde erschaffen hat, scheint heute wehrlos gegenüber einem ägyptisch-koptisch-christlich-amerikanischen Karikaturisten.

Die muslimischen Gläubigen des Gottes verbrennen amerikanische Fahnen, stürmen Konsulate und bringen Menschen zu Tode.

Das Gott scheint sehr wehrlos.

Das Mensch ist sehr wehrhaft.

Das Gott scheint sehr fern.

Das Mensch scheint allein.

Mensch!

Allein.

Brutal.

Eli, Eli, lama absabthani?

21:55 21.09.2012
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

schlesinger

"Das Paradies habe ich mir immer als eine Art Bibliothek vorgestellt" Jorge Louis Borges
schlesinger

Kommentare 12

Avatar
Ehemaliger Nutzer | Community
Avatar
Avatar
Avatar
Ehemaliger Nutzer | Community
Avatar
Ehemaliger Nutzer | Community
Avatar
Ehemaliger Nutzer | Community
Avatar
Avatar