Schlimmer

Bin politisch sehr Interessiert, als ehemaliges SPD-Mitglied aber mittlerweile auch sehr desillusioniert.
Avatar
RE: Ein Aufruf für endlich mehr Solidarität | 21.01.2021 | 10:04

Man sollte sich nicht völlig unrealistische Ziele setzen. Null Infektionen sind nicht machbar. Wenn man das mit dem Ziel, möglichst wenige Infektionen zu haben, postuliert, weil es ja darauf ankäme, handelt man so wie jemand, der ein Problem mit Pünktlichkeit hat und die Uhren vorstellt. Der Selbstbetrug ist einem bewusst. Meine Unterschrift bekommt die Kampagne daher nicht. Ich bin im echten Leben eher für Realität als für Science Fiction.

RE: Melkfett und Beauty | 03.01.2021 | 11:26

Ich weiß nicht, auf was sie hier anspielen. Was hat das mit der Aussage meines Beitrags zu tun? Sind sie der Meinung es solle nicht mehr erwähnt werden, wer sich in der Vergangenheit nicht nur die Finger schmutzig gemacht hat? Ihr zweiter Satz ist purer Blödsinn. Eine in den Raum gestellte Behauptung ohne Hand und Fuss.

RE: Melkfett und Beauty | 02.01.2021 | 11:47

Wie gut für einige der Firmen, dass inzwischen "Gras" über die Sache gewachsen ist. Die Firma Weleda hat sich auch entschuldigt, wenn man das überhaupt kann. Nämlich für die Beteiligung an Menschenversuchen während der Nazizeit. Kräutergärten in KZs. Aber auch ich verwende einige Produkte von Weleda etc. Einfach, weil sie gut sind. Ich weiß allerdings nicht, wie einige der Anwender z.B. in den USA sich verhalten würden, wenn sie davon wüssten... Zu Rudolf Steiner: Ihm war die Thule-Bewegung irgendwann zwar zu durchgeknallt, weswegen er sich distanzierte. Ein heftiger Rassist war er trotzdem. Auch wenn seine Anhänger oft nichts davon wissen wollen.

RE: Faktisch sind immer die anderen schuld! | 15.12.2020 | 11:56

Diese von Michael Müller immer wieder ausgepackte Moralkeule hat eine ziemliche Unwucht. Was tat man in der Grippe-Saison 2017/18 als immerhin über 25000 Grippetote zu verzeichnen waren? Er sollte aufpassen, dass er sich mit dem Ding nicht bald selbst ins Gesicht haut.

RE: Vor Überheblichkeit strotzend | 29.11.2020 | 09:26

Komischerweise finden die Ungarn in meinem Freundeskreis allesamt "Erpresser" und "Serientäter" als zwar zutreffende, aber viel zu harmlose Titulierung. "Vor Überheblichkeit strotzend"?!? Unter was für einer Käseglocke haben sie die letztem Jahre verbracht, werter Autor?

RE: Wenn, dann richtig | 29.10.2020 | 12:01

In erster Linie sollte die Zusammensetzung des Parlaments das Wahlergebnis wiederspiegeln. Alles andere ist zweitrangig. Und ich bezweifle, dass es demokratisch legitim ist, den Wählerinnen und Wählern, eine vorgfilterte Zwangsauswahl von Personen zu präsentieren, nach was für Gesichtspunkten auch immer. Des weiteren sollten Ministerien in erster Linie von dafür geeigneten Personen geführt werden. Auch hier ist alles andere nachrangig. Oder haben wir die Messlatte für die Fähigkeiten von Politikerinnen und Politikern jetzt endgültig auf die Grasnabe gelegt? So dass als erstes Kriterium irgendeine Gruppenzugehörigkeit kommt? Das darf ja wohl nicht wahr sein. Jedenfalls sollte es das nicht. Meintewegen könnte ein Kabinett auch aus 100% Frauen bestehen, wenn sie eine gute Besetzung dafür sind. Dass wir alle z.B. unter männlichen CSU-Verkehrsministeren auf Bundesebene genug gelitten haben, ist m.E. keine Entschuldigung dafür, die Posten an irgendwelche Nulpinnen und Nulpen gender"gerecht" zu verteilen. Ministerien sind keine Piratenbeute, die es gerecht zu verteilen gilt. Diese Leute haben einen erheblichen Einfluss auf unser aller Leben. Leute ohne Ahnung über das Metier sind auf Berater/innen angewiesen. Aber dann könne wir auch gleich Lobbyisten regieren lassen. Wofür soll man/frau dann wählen gehen?

RE: Unten ohne | 10.10.2020 | 12:02

Happy Meal - Die Natur schlägt zurück

RE: Unten ohne | 03.10.2020 | 20:36

Where the chicken has the eggs, erm, eyes?

RE: Unten ohne | 08.05.2020 | 12:20

Wer jetzt den Rotsift ansetzt, überfordert sogar die Anpassungsfähigsten.

RE: Generation Lockdown | 25.04.2020 | 11:39

Generation Lockdown. Pffft. Einigen Leuten tut das Eingesperrtsein ersichtlich nicht gut. Mit das Schlimmste an CoVid19 wird sein, dass selbst nach dessen Überwindung uns solches Geschwurbel noch eine Weile verfolgen wird.