DemokratieVertrauensAbbauBeschleunigungsgesetz

Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

Der verurteilte Steuerbetrüger Lambsdorff, und völlig zu recht Ehrenvorsitzender der FDP, ist tot. Aber seine Epigonen machen weiter wie bisher.

1,1 Millionen Euro hat die FDP kassiert, von den Miteigentümern der Mövenpick-Hotelgruppe. Und zum Dank hat sie es der deutschen Hotelerie tausendfach zurückgezahlt. Klientelismus pur, Kleptokratenpolitik wie weiland bei Suharto oder Mugabe. Nur in diesmal in Deutschland, mal wieder. Und, mal wieder, ist es die Politik der Bimbeskoalition. Die FDP verschenkt das Staatsvermögen an ihre Liebchen, während Koch in Hessen nach der Einführung von Zwangsarbeit geifert. Warum nicht gleich "Reichsarbeitsdienst"?

Am 9.5. wird in Nordrhein-Westfalen gewählt und ich werde mit meiner Partei dafür kämpfen, über die 5%-Hürde zu kommen. Das kann mich nicht davon abhalten, ein 2. Ziel zu verfolgen, die Bildung einer Koalition der Anständigen: Diese FDP hat im NRW-Landtag nichts mehr zu suchen.

Erheben wir gemeinsam unsere Stimme gegen die fortgesetzte Notzüchtigung unseres Gemeinwesens durch diese Allianz der Koofmichs: Sagen wir jedem, der es hören will oder nicht, daß die FDP, diese FDP, für keinen anständigen Menschen im Lande eine wählbare Partei ist.

14:04 17.01.2010
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

schwarzbart

Seit 35 Jahren Computerkid, und Weltenbummler, Koch, Jazzer, Autor. Und neuerdings Parteimitglied. Rückschlüsse auf meinen Nick sind ausdrücklich erwünscht.
Schreiber 0 Leser 0
Avatar

Kommentare 7

Avatar
tiefscharf | Community
Avatar