Mit Schlagstöcken, Wasserwerfern und Kampfgas gegen Kinder

Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

Wer hinter dieser Überschrift Ereignisse vermutet, die fernab, in Burma oder im Iran stattfinden, der wurde heute durch die deutsche Realität eines Besseren belehrt. Nach ersten Meldungen gab es bei einer angemeldeten Schülerdemonstration im Stadtgarten von Stuttgart über 100 verletzte Kinder zu beklagen, als die Polizei mit Schlagstöcken, Wasserwerfern und Kampfgas gegen die 7-20jährigen Schüler vorging. Wohlgemerkt: verletzte Kinder. Großaufgebote der Polizei unter Einsatz von Wasserwerfern mit Reizmittelmix, Tränengas, Pfefferspray und Schlagstöcken kesselten derweil tausende von regulären Demonstranten ein. Pressevertreter wurden - trotz Presseausweis - an der Arbeit gehindert, via Twitter war zu lesen, dass es sogar Wasserwerfereinsätze direkt gegen Presseleute gegeben haben soll.

Der Stadtgarten von Stuttgart soll eines grossen Teils seines uralten Baumbestands beraubt werden um eine Operationsfläche zu schaffen für das Grundwassermanagement der S21-Baustelle. Zu diesem Zweck wurde der Stadtgarten an die Deutsche Bahn vermietet.
Das ist ungefähr so. als würde ein Makler ohne Ihren Auftrag ihr Haus vermieten an eine Firma, die an der Stelle des Hauses eine Klärgrube errichten will. So nämlich sieht der Vorgang aus, durch die Brille eines Demokraten betrachtet. aber die CDU - und im Besonderen ihr Baden-Württembergischer Ableger kennt augenscheinlich nicht den Unterschied zwischen einer Tyrannis, in der die jeweiligen Herrscher durch Wahlen bestimmt werden und einer echten, erst gemeinten Demokratie und tendiert stark zu Ersterem.
Und während unsere geliebte Führerin - tschuldigung: Bundeskanzlerin die Baden-württembergischen Landtagswahlen zum Volksentscheid über S21 hochjazzt ( so wird das kommen & es wird ihr nicht gefallen ) - kann der CDU-Rechtsausleger Mappus sein Lüstchen auf Polizeigewalt nicht zügeln und lässt die Einsatzkräfte auf Kinder losgehen.
Diese Kinder wollten etwas Selbstverständliches tun: Sie wollten friedlich für ihre Zukunft ein demokratisches Grundrecht in Anspruch nehmen. Dafür hat ihnen die Polizei aufs Maul gehauen. Das ist der Staat, in dem wir leben, Muttis Maske ist gefallen.

A la bastille, MessieursDames!

PS: Während dieser Text entstand, haben einige der aufständischen Schwaben den Balkon des BW-Landeshauses besetzt. Weiter so!

PPS: Man benügt sich nicht mit Gewalt gegen Kinder. Es kann auch Alte treffen in Stuttgart:

http://twitpic.com/2tbtod




Quellen:
stuttgarter21.de/
bit.ly/cjcVHJ
bit.ly/aZFW

www.taz.de/uploads/hp_taz_img/xl/stuttgart21-wasser2.20100930-14.jpg

www.fluegel.tv/ rechter Stream

pressebawue.piratenpad.de/S21-Demokratieverst-c3-a4ndnis
pressebawue.piratenpad.de/S21-Demokratieverst-c3-a4ndnis

pressebawue.piratenpad.de/S21-Demokratieverst-c3-a4ndnis

pressebawue.piratenpad.de/S21-Demokratieverst-c3-a4ndnis

14:52 30.09.2010
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

schwarzbart

Seit 35 Jahren Computerkid, und Weltenbummler, Koch, Jazzer, Autor. Und neuerdings Parteimitglied. Rückschlüsse auf meinen Nick sind ausdrücklich erwünscht.
Schreiber 0 Leser 0
Avatar

Kommentare 4

Avatar
sachichma | Community