Scream Queen

Schreiber 0 Leser 0
Avatar
RE: Verlegerin a. D. | 12.09.2018 | 17:25

"seelenlose Buchhochdruckmaschinerien und Hire-and-Fire-Betriebe wie Random House"

Gott, was für alberne, altbackene Klischees, die so wohl nur noch unter Feuilletonisten, Rezensenten, Kritikern kursieren. Natürlich erscheint in den vermeintlich renommierten Verlagen wie SuhkampRowohltFischerHanseretcpp. prozentual gesehen genau so viel Schrott wie bei RandomHouse, nur fällt der rein zahlenmäßig bei Kleinverlagen nicht so sehr ins Gewicht. Dass bei Random House und anderen gern als "Publikumsverlage" (als ob die anderen ohne Leser und vor allem Käufer auskämen) geschmähten Häusern allerdings mit weniger Herzblut, Kompetenz oder gar Gründlichkeit gearbeitet werde (nicht selten ist das genaue Gegenteil der Fall) oder dass dort prinzipiell die schlechteren Autoren, Übersetzer usw. zu finden seien, ist schlicht Unfug. Und besser zahlen als die obengenannten tun sie nicht selten noch dazu.

RE: Aufruf zum Mitmachen: Wir lesen "Zeitoun" von Dave Eggers | 07.03.2011 | 13:23

"Where the Wild Things Are" ist nicht von Spike Lee, sondern von Spike Jonze.