Einer für alle, alles für Löw

Jogis Tagebuch 16 Heute berichtet Jogi, warum er Angst hatte, wieder Krawatten verkaufen zu müssen, und welches Songzitat ihm Merkel während des Spiels simste. Außerdem: Gefühle
Exklusiv für Abonnent:innen
Illustration: der Freitag
Illustration: der Freitag

Freitag, 22. Juni

Das Leben hat mich zwei Dinge gelehrt. Erstens: Röstzwiebeln und dänischer Gurkensalat passen zu allem außer Schokoladenpudding. Zweitens: Wenn du dick bist, dann steck dein T-Shirt nicht in die Hose.

Ich bin noch erschüttert von den Ereignissen dieses Tages. Denn ich habe Dinge gesehen, die mich begeisterten, entsetzten, verwirrten und ängstigten. Ich habe Dinge gesehen, die nur ein in sich ruhender Mensch, wie ich es bin, erträgt. Doch ich muss sie aufschreiben, um sie schneller zu verarbeiten. Denn ich sah auch in die Löw’schen Abgründe.

Mein Tag begann damit, dass ich aus dem Bad kam und ein mir unbekannter Mann an meinem Schreibtisch saß. Er trug einen Trainingsanzug aus Baumwolle, kurzgeschnittene Haare und eine Brille