Was war'n das?

Live Markus Lanz hat heute erstmals „Wetten, dass..?“ moderiert. Zusammen mit dem Hologramm von Thomas Gottschalk (TGH) hat Sebastian Dalkowski (SD) das Ereignis getickert.
Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community
Was war'n das?

Foto: Sascha Baumann / ZDF

20.01 Uhr

Sebastian Dalkowski (SD): Haha... haha.. haha... Entschuldigung, ich lache noch über die Vorberichterstattung im ZDF... haha... haha. Besonders die satirische Werbung für Abführmittel hat mir gefallen. Ich führe ab, ganz nach meinem Bedarf. So, jetzt aber ernst: Guten Abend, Blogosphäre! Guten Abend, Herr Gottschalk!

Thomas Gottschalks Hologramm (TGH): Gottschalks Hologramm!

Sebastian Dalkowski (SD): Gottschalks Hologramm! Aber Sie dürfen in seinem Auftrag sprechen, oder?

Thomas Gottschalks Hologramm (TGH): Tun wir einfach so, als ob. Tun wir einfach so, als sei ich Thomas Gottschalk. Zu dieser Hilfskonstruktion haben Sie doch ohnehin nur gegriffen, um keine Post von meinen Anwälten zu erhalten.

Sebastian Dalkowski (SD): Und weil Sie doch gerade in diesen Minuten in der Jury des Supertalents sitzen.

TGH: Tsss... ist doch alles aufgezeichnet. Als ob wir diese verrückten Schwertschlucker und Furzkünstler live auf Sendung schicken.

SD: Man hat Sie doch auch live auf...

TGH: Bitte?

SD: Sorry, verschluckt.

20.05 Uhr

SD: Lassen Sie uns ein wenig über Markus Lanz sprechen.

TGH: Über wen?

SD: Markus Lanz, Ihren Nachfolger bei „Wetten, dass..?“

TGH: Ich habe keinen Nachfolger bei „Wetten, dass..?“, das ist bloß ein Grabschänder.

SD: Wie auch immer Sie Herrn Lanz nennen wollen. Was glauben Sie, kann er “Wetten, dass..?” neues Leben einhauchen?

TGH: Fragen Sie das ernsthaft? Der einzige, der dieser Sendung neues Leben einhauchen könnte, bin ich.

SD: So wie Sie dem Vorabend in der ARD neues Leben eingehaucht haben?

TGH: Wollen Sie schon vor Beginn der Sendung Streit mit mir anfangen?

20.18 Uhr

SD: Sind Sie auch so begeistert vom Prolog? Deutschlands prominenteste Promis in zwei Minuten. 40 Drehbuchautoren müssen da verschlissen worden sein.

TGH: Na ja, immerhin ist er nicht die Treppe hinuntergesprungen wie Wolfgang Lippert! Dafür hebe ich einmal kurz den Daumen.

SD: Pssst... da spricht er zum ersten Mal. Blutet Ihnen nun das Herz? Zum ersten Mal nach 400 Jahren moderieren nicht Sie „Wetten, dass..?“.

TGH: Ihnen blutet gleich das Zahnfleisch.

20.12 Uhr

SD: Ihr guter Freund Stefan Kuzmany von Spiegel Online tickert die Sendung ebenfalls live.

TGH: Ach, dieser Kuzmany! Er ist mir bis auf mein Klo gefolgt. Er wollte sich in mein Freunde-Buch eintragen. Er will an Weihnachten mein Tannenbaum sein.

20.30 Uhr

SD: Ist das nicht schön, wie gleich zu Beginn Wettkandidaten und Wettpaten zusammen einmarschieren? TGH: Erinnert mich an die Auflaufkinder beim Fußball. Ich applaudiere erneut mit höhnischem Unterton.

SD: Herr Gottschalk, jetzt halten Sie sich mal zurück. Sonst schalte ich Sie aus. Vergessen Sie nicht, Sie sind ein Hologramm.

TGH: Oder wie Lanz' Drehbuchschreiber kalauern würden „Hohlogramm“.

SD: Hihi. Sie können es immer noch.

TGH: Ich bin zwar ein Hologramm, aber verarschen können Sie mich nicht.

20.27 Uhr

SD: Die Stadtwette haut mich wirklich um, Herr Gottschalk. Das gab es zu Ihren Zeiten noch nicht.

TGH: Nacktes Fleisch als einzige Form der Modernisierung – ich applaudiere dem ZDF. Aber bitte beachten Sie meinen höhnischen Unterton.

SD: Gönnen Sie Herrn Lanz den Erfolg nicht?

TGH: WEM gönne ich WAS nicht?

20.22 Uhr

SD: Haha... haha... Pelzdichte... Düsseldorf... Grönland.

TGH: Wetten, dass..? Der einzige Ort, an dem die Gagdichte noch geringer ist als im Düsseldorfer Karneval.

20.35 Uhr

TGH: Ich hatte es nie nötig, mich beim Publikum einzuschleimen. Ich fühle mich wohl in dieser Halle... bla bla... ich krieche Ihnen in den Arsch... bla bla.

SD: Herr Gottschalk, ich zeige Ihnen hiermit die gelbe Karte. Wetten, dass Sie es nicht schaffen, den Rest der Sendung nicht zu fluchen?

TGH: Herr Dalkowski, wenn Sie so witzig sind, warum haben Sie dann nicht die Vorberichterstattung zu „Wetten, dass..?“ moderiert?

20.42 Uhr

TGH: Ist Slacklinen nicht die Sportart, über die Lokalredaktionen seit zwölf Jahren immer berichten, um mal was für junge Leute in der Zeitung zu haben? „Schick doch da mal den Praktikanten hin, aber auf dem Rückweg soll der mir von Manni's Mampfbude Currywurst Pommes Mayo mitbringen.“

SD: Ich bin Moderator mit Migrations... äh Migränehintergrund... ha ha... ich habe mich nicht mehr so amüsiert, seitdem in Düsseldorf die Pelzjagd eröffnet worden ist.

TGH: Bin ich denn hier der einzige mit Verstand?

SD: Wohnwagen... Holländer... muaaaaa...

TGH: Das meinten Sie jetzt wirklich nicht ironisch?

SD: Ich weiß nicht, was Sie meinen. Er wird hier alle imprägnieren... huaaaaa.

20.47 Uhr

TGH: Hätte der Lanz wirklich Eier, hätte er das Seil vier Meter höher gespannt.

SD: Herr Gottschalk, nun wird’s aber makaber.

TGH: Warum das denn?

20.50 Uhr

SD: Ich habe mich ein bisschen in Sylvie van der Vaart verliebt.

TGH: Sie würden sich in einen Molch verlieben, wenn er Brüste hätte.

SD: Letzte Verwarnung, Herr Gottschalk.

TGH: Was ist das überhaupt für ein origineller Wetteinsatz? Holländer müssen Hollandrad fahren. Und dieser spanische Opernsänger muss gleich... Spanienrad fahren?

20.55 Uhr

SD: Herr Gottschalk, wie schlägt sich Herr Lanz bisher?

TGH: Bitte wer?

SD: Herr Gottschalk!

TGH: Na gut. Respekt, wie Markus Lanz Max Giermann parodiert.

21.05 Uhr

TGH: Zu meiner Zeit haben bei der Außenwette ja noch Gabelstapler unter fahrenden LKWs Ein-Pfennig-Stücke halbiert. So können ja überhaupt keine Leute mehr zu Schaden kommen. Wer ist eigentlich die alte Blondine mit der Friseur aus der Bild-der-Frau vom August 1992?

SD: Herr Gottschalk, das ist die Ministerpräsidentin von NRW.

TGH: Ich möchte nicht über Politik reden.

SD: Worüber dann?

TGH: Wollen wir nicht über Ihren neuen Film sprechen? Ihr neues Album? Ihre neue Sendung? Oder darf ich die Hand auf Ihren Oberschenkel legen?

21.12 Uhr

SD: Herr Lanz führt ein ganz schön einfühlsames Gespräch mit Herrn Lagerfeld, oder?

TGH: Gespräche! Gespräche! Wer will denn bei so einer Sendung Gespräche? Gleich fängt der Lanz auch noch an, sich für seine Gäste zu interessieren. Das ist ein Verrat an meinen Prinzipien.

SD: Herr Gottschalk, wo ich gerade diesen kleinen Jungen sehe, der den S-Bahn-Plan von Berlin auswendig gelernt hat – wie haben Ihnen eigentlich die Kinder in Ihrer Sendung gefallen?

TGH: Ich habe sie gehasst. Sie waren laut, sie waren beliebter beim Publikum als ich. Sie durften den Maskenbildnerinnen straffrei auf die Schenkel fassen.

21.14 Uhr

TGH: Nun also die obligatorische Autistenwette. Wer eine scheiß Frisur hat und mit den Beinen zappelt, ist noch lange kein Wunderkind. Ich geh mal kurz eine rauchen.

SD: Hologramme können nicht rauchen... ach, ich würde auch so gerne mit Sylvie tanzen.

TGH: Ich glaube, das wird schwer. Nach der Sendung wird die wieder von den Männern in den weißen Kitteln ins Bett gebracht.

21.18 Uhr

TGH: Es gibt Situationen, da sollte Mord an Kindern erlaubt sein. Nimmt doch mal jemand die Batterien aus dem kleinen Kevin.

SD: Also ich finde das bewundernswert.

TGH: Was um Gottes Willen ist daran bewundernswert? Ich fahre nie U-Bahn. Der könnte auch einfach von 1-10 zählen, und die Leute würden noch immer ausflippen.

21.28 Uhr

TGH: Sollen wir nicht aufs Supertalent umschalten? Wir tun wenigstens nicht so, als würden wir uns Mühe geben.

SD: Ne... jetzt ist doch der Cro auf der Bühne.

TGH: Wer?

SD: Der Typ mit der Pandamaske.

TGH: Ich habe ja die Musiker stets nach dem Prinzip gebucht: Niemand jünger als Chris de Burgh.

SD: Apropos Chris de Burgh... stimmt es eigentlich, dass der zu jedem Auftritt bei Ihnen eine neue Platte veröffentlicht hat?

TGH: Was reimt sich auf Lanz? Pimmel!

21.34 Uhr

TGH: Ruderachter Germania? Kommt jetzt die Nazi-Wette?

SD: Herr Gottschalk, akzeptieren Sie doch endlich, dass Lanz hier eine Riesenshow abliefert. Haha... Schwimmflügel... ha ha. Wetten, dass... epic!

TGH: Was?

SD: Kennen Sie nicht. Ist ein Internetausdruck.

TGH: Interwas? Wo haben Sie eigentlich den Schnaps versteckt?

SD: Hinter den Goldbären...

TGH: … muuaaa... nennen Sie mich heute auch noch Supernase?

21.37 Uhr

TGH: Holländer fahren Hollandrad. Gladbach-Fans ziehen Fortuna-Trikot an. Was kommt noch? Polen klauen Autos? Juden lassen sich die Nase richten?

21.47 Uhr

TGH: Jetzt mal ernsthaft, Herr Dalkowski, finden Sie Cindy aus Marzahn wirklich witzig?

SD: Muaaa... muaaaa... muaaaaaaaaaaa.... dicke Frau... lustige Haare... berlinern... muuuaaaaaaaa... beantwortet das Ihre Frage?

TGH: Haben Sie denselben Therapeuten wie Markus Lanz?

21.52 Uhr

TGH: Könnten Sie mich bitte ausschalten? Ich ertrage das nicht mehr. Außerdem habe ich Schwierigkeiten, der Handlung zu folgen. Ich sehe nur Cindy aus Marzahn und dann macht schon wieder jemand Liegestütze.

SD: Gerade Herr Lanz.

TGH: Warum?

SD: Weil er es kann.

TGH: Ich habe in meinen Sendungen nie geschwitzt.

SD: Das unterscheidet Sie auf jeden Fall von Cindy aus Marzahn.

TGH: Uiui... Herr Dalkowski, Respekt für diesen Witz. Sind Sie nun auf meiner Seite?

SD: Ich bin neutraler Beobachter.

21.54 Uhr

TGH: Zu dieser Musik habe ich schon zu meiner Schulzeit auf dem Rummelplatz geknutscht.

SD: Aber das ist doch total zeitgemäße Popmusik.

TGH: Sollen wir nicht auf N24 schalten? Da jagen gerade Affen Flamingos. Gleich wird auch glaube ich wieder ein Wal oder ein Krokodil ausgenommen.

21.57 Uhr

SD: Ich hätte nie gedacht, dass ich das sagen würde, aber sei's drum: Herr Gottschalk, bitte übernehmen Sie „Wetten, dass...?“ wieder. Sie sind so schlecht, dass es schon wieder gut ist. Aber Lanz ist so schlecht, dass es schon wieder schlecht ist.

TGH: Ach, auf einmal sind Sie auf meiner Seite... also können wir jetzt auf N24 umschalten? Ich will die aufgeplatzten Wale sehen. Das ist noch immer schöner, als hässliche oder alte Menschen, die sich mit Wasserfarbe besprühen lassen.

22.03 Uhr

SD: So, ich habe umgeschaltet. Aber gerade sind auf dem Nachrichtensender N24 wirklich mal Nachrichten.

TGH: Igitt!

SD: Der Samstagabend ist in der deutschen Fernsehwüste das schwarze Loch. Und das hat ja auch damit zu tun, dass die Sender sich früher nie gegen „Wetten, dass..?“ rangetraut haben.

TGH: Was sich ab heute ändern dürfte.

SD: Hihi... muaaaaaaaaaa.

22.07 Uhr

SD: Sind wir unseren Lesern nicht schuldig, wieder über „Wetten, dass..?“ zu berichten?

TGH: Wir können uns ja einfach ausdenken, was da gerade passiert. Vermutlich stellt gerade irgendein egaler deutscher Schauspieler seinen egalen neuen Film vor. Was sonst?

SD: Und dann redet Lanz mit ihm wahrscheinlich über seine Haustiere... und dann kommt so eine Wette, bei der eine Frau mit verbundenen Augen Hunde an den Haaren erkennen kann.

TGH: Also so wenig Originalität traue ich selbst dem ZDF nicht zu.

22.13 Uhr

SD: Oder sollen wir Ihre Sendung gucken?

TGH: Nein, lassen Sie N24 drauf. Gleicht kommt was mit leeren Städten nach dem dritten Weltkrieg oder zumindest eine Doku aus dem Inneren eines Tintenfisches.

SD: Aber sehen Sie sich denn nicht gerne selbst im Fernsehen?

TGH: Sehen Sie mich gerne im Fernsehen?

SD: Ähem...

TGH: Na also. Habe ich Ihnen übrigens erzählt, dass ich beim ZDF eine Dose mit meinen Schamhaaren habe stehen lassen?

22.21 Uhr

SD: Sollen wir noch einmal auf ZDF schalten?

TGH: Bitte, es ist Ihr Fernseher. Diese Sendung verliert schneller Fallhöhe als ein deutscher Jagdflieger Anfang der 40er über der Nordsee.

SD: So, ich habe wieder umgeschaltet.

TGH: Nein, das ist „Tiere suchen ein Zuhause“.

SD: Sorry, die Fernbedienung klemmt.

22.27 Uhr

SD: War das bei Ihnen eigentlich auch so, dass Sie und Ihre Gäste dann besonders laut gelacht haben, wenn der Gag eigentlich zum Verrecken war?

TGH: Nein, dann haben wir immer Chris de Burgh oder Peter Maffay auf die Bühne gejagt. Außerdem sieht man ja jetzt, dass es immer noch besser ist, keinen Gagschreiber zu haben als einen Gagschreiber vom ZDF.

SD: Wo werden die Gagschreiber vom ZDF eigentlich gehalten?

TGH: Im Keller. Hauptberuflich sind die für die Archivierung der alten ZDF-Hitparade-Bänder zuständig.

22.32 Uhr

TGH: Wer ist das da jetzt auf der Bühne?

SD: Die Toten Hosen, eine Schlagerband aus dem Raum Düsseldorf.

TGH: Sind die bekannt?

SD: Nein, die sind nur für Die Ärzte eingesprungen.

22.42 Uhr

TGH: Vorschlag zur Güte – sollen wir nicht einfach den Fernseher ausschalten und uns heiße Stricknadeln unter die Zehennägel schieben? Dann könnten wir wenigstens noch ein bisschen Spaß haben.

SD: Stehen Sie denn nicht auf Jennifer Lopez' Hinterteil?

TGH: Sie wissen doch, mich interessieren nur Schenkel, keine Hintern.

SD: Hat Jennifer Lopez' gerade über Ihre Auszeichnung vom Forbesmagazin wirklich gesagt: Das ist etwas Besonderes, aber natürlich nehme ich das nicht so ernst?

TGH: Soll ich die Stricknadeln schon mal erhitzen?

SD: Ich bitte darum.

22.49 Uhr

SD: Herr Gottschalk...

TGH: Bitte nenn mich Thommy.

SD: Thommy, hättest du gedacht, dass jemand noch langweiligere Fragen an die Wettkandidaten stellt als du?

TGH: Unterstell mir nicht, dass ich Fragen an die Wettkandidaten gestellt habe. Ich bin nur jeden zweiten Satz am Ende mit der Stimme hochgegangen.

SD: Ich hab's.

TGH: Sie haben was?

SD: Ich glaub, die Sendung verneigt sich vor der Epoche des Dadaismus.

TGH: Seppl, die Sendung verneigt sich vor dem Schwachsinn, vor sonst nichts.

22.55 Uhr

SD: Ich glaube, der Übersetzer von Jennifer Lopez' flüstert ihr gerade die Fluchtwege zu.

TGH: Wissen Sie, was noch schlimmer ist?

SD: Was denn?

TGH: Eine Gruppe, die nur mit Ihrem Mund Geräusche macht und alle dazu zwingt, es gut zu finden. Das ist so, als würde man jemandem applaudieren, weil er sein Schnitzel über dem offenen Feuer brutzelt, anstatt den Herd zu benutzen.

23.01 Uhr

SD: Was ist das für eine Sendung, in der das intellektuelle Niveau sinkt, wenn Jennifer Lopez' sie verlässt?

TGH: Das ist eine Sendung, in der wir einen spanischen Opernsängern anhimmeln, weil er Deutsch mit Akzent spricht.

23.06 Uhr

SD: Hast du verstanden, worum es bei der nächsten Wette geht?

TGH: Keine Ahnung, aber Cindy von Marzahn spielt wieder eine Hauptrolle. Sieht aus wie eine Mischung aus Hobbythek und Irrenhaus. Schön, dass die Jungs von der Titanic Lanz gleich in der ersten Sendung rannehmen.

23.10 Uhr

SD: Morst der da mit seinen Augen?

TGH: Frag mich doch so was nicht, ich steche mir gerade die Stricknadeln unter die Zehnägel.

SD: Und als letztes morst er „Was reimt sich auf Lanz?“

TGH: Abschalten! Ach ne, Walpimmel.

23.14 Uhr

TGH: Bin ich eigentlich bei RTL noch auf Sendung?

SD: Moment... also ich sehe da gerade einen Typen, der die Kerzen einer Hochzeitstorte mit Furzen ausbläst.

TGH: Ja, dann läuft die Sendung noch.

SD: Ach ne, sorry, das war Oliver Pocher.

23.18 Uhr

SD: Lanz hat nicht nur alle neuen Ideen von Stefan Raab geklaut, sondern auch die Überlänge.

TGH: Da muss selbst ich vor Neid erblassen. Ob der wohl vor Morgengrauen noch fertig wird? Mein Flieger geht um sieben.

SD: Sie wollen doch nur weg.

TGH: Korrekt. Ich muss Jennifer Lopez' noch die Hand auf den nackten Schenkel legen.

23.25 Uhr

SD: Dieses Tonproblem hätte das ZDF schon um 20.15 Uhr haben sollen.

TGH: Ist das die Stadtwette? Sorry, ich habe seit 20.18 Uhr nicht mehr aufgepasst.

SD: Ob die 600 nackten Betrunkenen nun in der Altstadt rumhängen oder vor dem Landtag, ist doch egal.

TGH: Seppl, ist das jetzt endlich vorbei?

SD: Neien, es muss doch noch der Wettkönig festgestellt werden.

TGH: Okay, ich geh schon mal Zähne putzen. Für die Wetten habe ich mich nie interessiert.

SD: Bleib doch noch ein paar Minuten. Ich stehe das alleine nicht durch.

23.29 Uhr

TGH: Ist es jetzt vorbei?

SD: Erst, wenn der Wettkönig Markus Lanz mit seinem Auto überfahren hat. Muss das Auto nicht als Schlussgag noch von einem Polen geklaut werden? Oder muss Bülent Ceylan nicht auf der Motorhaube noch einen Döner Kebap zubereiten? Und müssten die van der Vaarts nicht noch Käseräder ins Publikum werfen?

TGH: Fragen über Fragen? Lass uns aber ins Bett gehen, bevor wir darüber nachdenken.

SD: Ach, ist ja tatsächlich schon vorbei, die Sendung. Es ist nun 3.30 Uhr in Deutschland. Dein Fazit, Supernase?

TGH: Die Afghanen haben die Taliban, wir haben Lanz. Was sagst du?

SD: Das Mittelalter hatte die Pest, die Gegenwart...

TGH: Muaaaaaaaaaaa. Epic! Und jetzt ab in die Falle mit uns.

18:00 06.10.2012
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

Kommentare 27

Avatar
Avatar
Ehemaliger Nutzer | Community
Avatar
Ehemaliger Nutzer | Community
Avatar
Avatar
Ehemaliger Nutzer | Community
Avatar
Avatar