RE: Bimbes und Buddy | 16.12.2018 | 20:58

Hier hat er zudem der als Frage formulierten These "Was hat Sie dazu bewogen, ich vermute mal, im ersten Wahlgang Jens Spahn und im zweiten Friedrich Merz zu wählen?" nicht widersprochen, sondern sie im Grunde bestätigt: https://www.deutschlandfunk.de/neuer-cdu-generalsekretaer-ziemiak-ein-hartes-stueck-arbeit.868.de.html?dram:article_id=435434

RE: Sag mir, wo du herkommst | 16.11.2018 | 12:04

Hinweis: In den Texte hatte sich eine kleine Ungenauigkeit bezüglich der Untersuchung der Sozialwissenschaftlerin Klarissa Lueg eingeschlichen: Sie hat herausgefunden, dass "mehr als zwei Drittel der Journalistenschülerinnen und -schüler in Deutschland einer privilegierten sozialen Herkunft entstammen (...)", nicht "mehr als zwei Drittel der Journalisten". Wir haben dies entsprechend korrigiert und bitten um Verzeihung.

Beste Grüße,

Sebastian Puschner.

RE: Der Letzte aus dem Rat Pack | 10.10.2018 | 18:50

Sie haben Recht. Wir hielten die Überschrift für im Text fundiert, sehen jetzt aber ein, dass sie äußerst undpassend ist und haben sie hier geändert.

Beste Grüße,

Sebastian Puschner.

RE: Der Kommandant muss abtreten | 28.09.2018 | 13:05

Sie haben völlig recht. Danke. Wurde korrigiert.

RE: Klingt gut, bringt wenig | 13.06.2018 | 14:03

Sie haben Recht, Entschuldigung für den Fehler, den wir korrigiert haben.

RE: Vorurteilsfrei etwas Neues wagen | 18.05.2018 | 18:48

Liebe Magda,

es liegt mir absolut fern, den Begriff "Kosmopolitismus" in Sinne seiner von Ihnen angesprochenen antisemitischen Instrumentalisierung zu benutzen. Ich verstehe ihn durch und durch analytisch, im Gegensatz zu "kommunitaristisch", wie er auch in der gegenwärtigen sozialwissenschaftlichen Debatte um eine mutmaßliche neue politische Konfliktlinie genutzt wird: https://www.freitag.de/autoren/sebastianpuschner/sahras-plan

Und zum Verteilungsspielraum: natürlich ist der nicht in seiner heutigen Ausprägung starr gegeben, aber auch etwa mit Vermögens- und effektiver Erbschaftssteuer immer irgendwann begrenzt. Oder?

Beste Grüße, S.P.

RE: Vorurteilsfrei etwas Neues wagen | 18.05.2018 | 17:41

Ich glaube auch, die Intonation des "Hashtags" und Titels ist noch ausbaufähig...

RE: Es ist ziemlich kompliziert | 20.04.2018 | 16:17

Vielen Dank für den Hinweis! Wurde korrigiert.

RE: Goldman Sachs regiert | 22.03.2018 | 18:31

Sie haben Recht. Ich widerrufe. Und glaube. Ganz fest. :-)