S21: Blut und Lügen zum zweiten Advent?

Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

Es sieht so aus, als ob nach Geißlers Mappus-Absolution in Stuttgart wieder verletzt und gelogen wird. Nachdem die Stuttgarter Zeitung nach der Demonstration am Samstag (4.12.2010) online zunächst von „Rangeleien und eine[r] Festnahme“ berichtet hatte (1), schreibt sie heute von „Tumultartige[n] Szenen nach der Demo“ (2). Und es sieht ganz so aus, als ob Mappus den Fehdehandschuh wieder ausgepackt hat und die gefressene Kreide wieder ausgespuckt.

Berichtete nämlich die StZ gestern noch „ in dem Tumult sei zudem eine Frau gestürzt und verletzt worden, als mehrere Personen auf sie getreten seien“ (1), heißt es heute: „Eine Frau musste zudem von einer Rettungssanitäterin versorgt werden – sie war in den Tumulten gestürzt, und mehrere Menschen waren auf sie getreten.“ (2)

Bei den Parkschützern liest es sich etwas deutlicher und es stellt sich die Frage, weshalb es sich bei der StZ nicht so deutlich liest:

Im Neuen Schloss fand ein Empfang mit MP Mappus statt. Augenzeugen berichten, dass sich die demonstrierende Menge vor dem Neuen Schloss bereits zerstreute und Richtung Schlossplatz davonzog, als zunächst ein Video-Team der Polizei vorgeschickt wurde und dann etwa 10-15 Polizisten in eine Gruppe von etwa 30 Demonstranten hineinrannten. Dabei wurde eine ältere Frau von der Polizei regelrecht überrannt; sie erlitt einen Oberschenkelhalsbruch und liegt nun im Krankenhaus.“ (3)

Nur mal so nebenbei: ein Oberschenkelhalsbruch ist eine schwere Verletzung. Sehr alte Personen kommen im schlimmsten Fall auch heute danach nicht mehr richtig auf die Beine. (4) Sollte die Information der Parkschützer also zutreffen, dann sind wir wieder beim 30.09.2010 angekommen. Was den Pfefferspray anbetrifft, was die Verletzungen anbetrifft und was die Lügen anbetrifft. Und was Staatsanwaltschaft und Untersuchungsausschuss anbetrifft, so dürfen wir sicher auch diesmal davon ausgehen, dass der Bürger weiterhin als Freiwild behandelt wird, das per definitionem immer selber schuld ist. Herr Rech hat die Richtung, wie gehabt, bereits wieder vorgegeben:

Baden-Württembergs Innenminister Heribert Rech (CDU) sagte nach Angaben einer Sprecherin: "Wir werden Beleidigungen und Aggressionen nicht hinnehmen, und die Polizei wird gegen jede Straftat konsequent vorgehen." (2)

Und was war das schwere Verbrechen, dessentwegen die Polizei unbedingt einschreiten musste, als die Demonstranten gerade am Abziehen waren? „Vor dem Neuen Schloss blieben zahlreiche Demonstranten stehen und skandierten: "Mappus weg!....Laut Polizei nahmen die Beamten einen Mann fest, der zuvor am Rotebühlplatz vor der CDU-Zentrale Beamte beleidigt hatte.“ (2) Wohlgemerkt: die Beamten haben den Mann nicht vor Ort festgenommen, sondern eine ziemliche Strecke entfernt davon – weil die Situation günstig war?

Überraschend zietiert die StZ dann sogar einen Augenzeugen:

"Eine Gruppe von rund zwölf Polizisten rannte in die Menge und zog einen Demonstranten heraus", erzählt Tilo Emmert, dabei sei eine Frau "umgeworfen worden". (2)

Wem das schon wieder bekannt vorkommen sollte, den wird es nicht überraschen, worin die „Straftat“ laut Parkschützern bestand:

Zwei Menschen wurden in Gewahrsam genommen, darunter ein 17-Jähriger, dem vorgeworfen wird, einen Anti-S21-Aufkleber an die Parteizentrale der CDU geklebt zu haben.“ (3)

Es ist zwar gerade nicht Volksfest in Stuttgart, sondern Weihnachtsmarkt. Und zwar gleich neben dem Ort der neuen Polizeigewalt. Und Mappus trank auch nicht im Bierzelt, sondern im Neuen Schloss. Gleich nebenan. Ansonsten ist es dasselbe Skript. Ob es Herrn Geißler stutzig macht? Oder siegt auch diesmal der hauseigene Narzismus nebst Parteiräson? Der neue Name für den Bahnhof ist jedenfalls schon mal gut. Denn er ist ausbaufähig: S21 plus......Blut.

Quellen:

(1) www.stuttgarter-zeitung.de/stz/page/2732994_0_9616_-s21-demonstration-geissler-hat-uns-ein-dickes-ei-gelegt-.html

(2) www.stuttgarter-zeitung.de/stz/page/2733557_0_1648_-stuttgart-21-gegner-widerstand-wieder-auf-der-strasse.html?_skip=0

(3) www.bei-abriss-aufstand.de/2010/12/05/polizei-setzt-nach-demo-pfefferspray-ein/

(4) de.wikipedia.org/wiki/Schenkelhalsfraktur

Weitere Beiträge zur Demo:

www.freitag.de/community/blogs/mcmac/s21---die-im-dunkeln-sieht-man-nicht#comments

www.freitag.de/community/blogs/seriousguy47/s21-the-demonstration-after

23:38 05.12.2010
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

seriousguy47

Bürger aus Stuttgart. Themen: Gesellschaft, Psyche, Politik. Mit Home, aber ohne Page.
seriousguy47

Kommentare 2

Avatar
mandelbrot | Community