S21: Großdemo Virtuell - Für Verhinderte und Interessierte

Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

Am Samstag. 30.10.2010 fand die Großdemo der 12. Aktionswoche gegen Stuttgart 21 unter dem Motto „Kultur statt Größenwahn“ statt. In den Medien schlägt sich ein solches Ereignis – wenn überhaupt – allenfalls in Form von inhaltslosen Filmhäppchen nieder. Seit neuestem findet darüber hinaus offenbar ein neues Spielchen in den Stuttgarter Medien statt, bei dem die Befürworter-Demos hoch geschrieben werden und die „prominenten“ Redner der Nomenklatura gebührend zitiert werden. Bei den Bürgerdemonstrationen ist dagegen offenbar nichts zitierenswert. Und, ganz besonders amüsant, es wird inzwischen „überprüft“, ob denn endlich weniger Teilnehmer da waren als beim letzten Mal, zum Beispiel so:

Bei der Demonstration unter dem Motto „Kultur statt Größenwahn“ zogen am Samstag nach Polizeischätzungen mehr als 10.000 Teilnehmer durch die Stuttgarter Innenstadt. Die Veranstalter sprachen von 33.000 Menschen. In beiden Fällen bedeutet dies trotz des guten Wetters einen Rückgang der Teilnehmerzahlen im Vergleich zu den vergangenen Wochen...“(Hervorhebung von seriousguy)

www.stuttgarter-nachrichten.de/inhalt.grossdemo-stuttgarter-21:-gegner-machen-mobil.2d6df904-9ebd-4a3b-a74a-1e4fa5d9adf2.html

Aber es gibt ja mittlerweile etwas, das die Nomenklatura hierzulande erst anlässlich der Auseinandersetzung um S21 schmerzlich zu entdecken beginnt: das NOCH relativ freie Internet und seine zahlreichen engagierten, kreativen, bienenfleißigen und superguten Netzwerker. Wer also gerne mal virtuell in Stuttgart mitdemonstrieren will, kann es mit den folgenden Links fast hautnah erleben.

Video-Dokumentation von bonatz21 u.a.

1. Werner Wölfle (MdL, B'90/Die Grünen) am 30.10.2010 zum aktuellen politischen Stand (1)

www.youtube.com/watch?v=xBrQMRtNzeg

U.a. eine Bemerkung zu der „lustigen“ Ansicht eines Pro-Redners von der Nomenklatura, das Ende von S21 sei das Ende der Demokratie …..

Ein Link zu einer Doku von Politblogger zu der üblen Nazi-Anmache von CDU-Genralsekretär Thomas Strobl gegen Walter Sittler findet sich unter (1).

2. Werner Schretzmeier (Mitgründer und Intendant des Theaterhauses Stuttgart) am 30.10.2010

www.youtube.com/watch?v=gkUV7QuyD00

U.a. mit einem Hinweis auf ein Pro-Poster auf der Großkundgebung vom 23.10.2010: „1933 Brauner Wahn – 2010 Grüner Wahn“(?)

Und gegen Ende die Geschichte einer Theaterleiterin in Stuttgart, der von der (Pro-)Führung ihres Theatervereins untersagt wurde, sich künftig öffentlich gegen S21 zu äußern. Auch sollte sie ein Papier unterschreiben, in dem solches auch den übrigen Mitarbeitern untersagt sein sollte. (2)

Ja, Demokratie und Nomenklatura geht halt nicht so recht zusammen. Und natürlich kann man von so einer vielbeschäftigten Vereinsführung auch nicht erwarten, dass sie immer das Grundgesetz parat hat....

3. Joe Bauer(Kolumnist der Stuttgarter Nachrichten, Flaneursalon) am 30.10.2010

www.youtube.com/watch?v=Od4xi3C3lco&;;;feature=player_embedded

Zitat:

„Was Kommunikation nach dem Verständnis der Marketing-Technokraten hervorbringt, haben wir neulich gesehen, als Pro-Stuttgart-21-Leute T-Shirts verteilten mit der Botschaft: „Tu IHN unten rein!“. Solche Produkte der Dummheit muss man man nicht moralisch bewerten. Mir ist dabei nur etwas über die politische Entwicklung gewisser Kreise[n] klar geworden:
http://www.joebauer.de/p/bl.gif
Unter Kohl war wichtig, was hinten raus kommt.
http://www.joebauer.de/p/bl.gif
Unter Mappus zählt, was unten reinkommt.
http://www.joebauer.de/p/bl.gif
Lassen Sie sich nicht beirren, meine Damen und Herren: Entscheidend ist, was oben abläuft – in diesem Sinne: ein erregendes Wochenende!“ (2)

4. Klaus Hemmerle (Regisseur und Schauspieler) am 30.10.2010

www.youtube.com/watch?v=tyypDaP_bok

Demonstrationszug am 30.10.2010 - Grossdemo gegen Stuttgart 21 am 30.10.2010 (am Anfang zieht sich die Demo etwas, da das Tempo vorne höher war als hinten) www.youtube.com/watch?v=DrIOtZiJARk

Baumpflanzaktion von Parkschützern und Robin Wood 30.10 Stuttgart (Video von unitedoceanic/ zu Beginn Kamera verkehrt gehalten)

Nach der Demo überwanden einige Parkschützer und Robin Woods den Bauzaun an der illegalen Rodungsstelle im Schlossgarten und pflanzten neue Bäume in dem Bauareal, wo die Zentrale des „Grundwassermanagements“ gebaut werden soll.

www.youtube.com/watch?v=VUfRFaW1vOA&;;;feature=related

Festnahmen während der Baumpflanzaktion 30.10.2010 (von svbplayer1)

www.youtube.com/watch?v=BYedgIJ6u2s


Zuschauerreaktionen während der Festnahmen der Bäumepflanzer (von Caplanpourmoi1)

www.youtube.com/watch?v=SDeQnvWSeZQ

Fotos von der Großdemo gegen Stuttgart 21 gibt es bei dk1893

stuttgart21.blog.de/2010/10/30/fotos-heutigen-grossdemo-stuttgart-9857051/

Presse-Erklärung der Parkschützer: Mit Gewalt illegal gerodet, mit Liebe neu bepflanzt

www.bei-abriss-aufstand.de/2010/10/30/presseerklarung-mit-gewalt-illegal-gerodet-mit-liebe-neu-bepflanzt/

Presseberichte

www.stuttgarter-zeitung.de/stz/page/2690798_0_4472_-stuttgart-21-gegner-zehntausende-am-hauptbahnhof.html

www.stuttgarter-zeitung.de/stz/page/2691039_0_9223_-protest-im-schlossgarten-parkschuetzer-stuermen-geraeumtes-gelaende.html

__________________________________________________________

(1) www.politblogger.eu/cdu-bundestagsabgeordneter-ruckt-walter-sittler-in-die-nazi-ecke/

(2) Näheres bei mcmac:

www.freitag.de/community/blogs/mcmac/s21---fascho-stalinistisches-joint-venture----nicht-mehr-lustig

(3) www.joebauer.de/ Redetext: www.joebauer.de/de/depeschen.php

23:46 31.10.2010
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

seriousguy47

Bürger aus Stuttgart. Themen: Gesellschaft, Psyche, Politik. Mit Home, aber ohne Page.
seriousguy47

Kommentare 2