TVangelist: Erdbeben wegen "Teufelspakt"

Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

Es ist unangemessen, so etwas jetzt breitzutreten. Aber es ist noch unangemessener, das zu tun, was der amerikanische TV-Prediger Pat Robertson angesichts der Katastrophe in Haiti getan hat. Und da scheint es mir angebracht, mal wieder in eine Ecke zu schauen, in die wir normalerweise nicht schauen. Dies hier scheint mir jedenfalls so pervers, dass man es vielleicht doch lesen sollte: Pat Robertson entblödet sich nämlich nicht, öffentlich zu verkünden, dass das verheerende Erdbeben in Haiti Folge eines historischen Teufelspakts sei. Den Fernsehauftritt, die vermeintlichen historischen Hintergründe und weitere "Erkenntnisse" dieses Herrn des HERRN finden sich hier:
www.time.com/time/specials/packages/article/0,28804,1953379_1953494_1953674,00.html

Bei The Huffington Post gibt es mittlerweile ein paar nette Treffer gegen Robertson. MSNBC-Moderatorin Rachel Maddow nennt Robertson "the unintended consequence of the First Amendment", womit sie sehr intelligent die Sache mit der Meinungs- und Religionsfreiheit auf den Punkt bringt, die wir hier im allgemeinen etwas restriktiver handhaben als die USA.
Andy Borowitz hat sich eine Stellungnahme GANZ OBEN eingeholt und berichtet: In the wake of his comments about the earthquake in Haiti, televangelist Pat Robertson has become a "public relations nightmare" and a "gynormous embarrassment to me, personally," God said today.
Der haitianische Botschafter in den USA legt Wert auf die Ferstellung, dass der Sklavenaufstand in Haiti (genauer gesagt: der Teufelspakt) es den USA ermöglichte, Louisiana zu einem Spottpreis zu erwerben. Also: Auch die USA gibt es nach Robertsons Lesart eigentlich nur dank Teufelspakt.....
usw. usw.

Links:

www.huffingtonpost.com/2010/01/14/pat-robertson-haiti-react_n_423038.html

www.huffingtonpost.com/andy-borowitz/pat-robertson-haiti-i-tho_b_422590.html

en.wikipedia.org/wiki/First_Amendment_to_the_United_States_Constitution

01:05 15.01.2010
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

seriousguy47

Bürger aus Stuttgart. Themen: Gesellschaft, Psyche, Politik. Mit Home, aber ohne Page.
seriousguy47

Kommentare 5