Zwischenruf: Rule Britannia!

Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

Die Deutschen haben nicht nur ein Problem mit der Meinungsfreiheit. Sie haben ein massives Problem, Unterschiede zu machen. Sauertöpfisch wird auf alles eingedroschen, was nicht politisch korrekt ist - oder auch nur als nicht politisch korrekt erscheint“, meint Ursula Weidenfeld in einem Kommentar im Tagesspiegel ( www.tagesspiegel.de/meinung/es-fehlen-gelassenheit-und-humor/1931398.html ).

Und sie meint damit durchaus auch Sarrazin und Steinbach nebst Debatten. „Dass der Islamist nicht gerne lacht, ist bekannt. Die politische Klasse dieses Landes aber kann es auch nicht mehr. Sie hat verlernt, Großes wichtig zu nehmen und Kleines wegzulachen“, heißt es weiter unten im Text.

Man möchte anfügen „Böse Menschen kennen keine Lieder“. Und, falls doch, verfallen sie dabei gerne in den Marschschritt. Vorzugsweise hierzulande. Da läge es doch nahe, sich heute Abend mal zwecks Fortbildung die Last Night of the Proms anzuschauen, wo es eher umgekehrt läuft: aus imperialem Marschgedröhne wird purer, und ganz und gar unordentlicher Spaß. Da schunkelt irgendwann sogar der Islamist. Sofern britisch, versteht sich....

Zum Schluss noch etwas Spezielles für Erika Steinbach und Tilo Sarrazin, with love, versteht sich:

www.youtube.com/watch?v=Sgd9nYqVz2s&;feature=related

www.bbc.co.uk/proms/2010/whatson/1109.shtml





14:47 11.09.2010
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

seriousguy47

Bürger aus Stuttgart. Themen: Gesellschaft, Psyche, Politik. Mit Home, aber ohne Page.
seriousguy47

Kommentare 10

Avatar