RE: „Alle Religionen haben ein Gewaltproblem“ | 28.11.2020 | 18:38

Wolfgang Herrndorf notierte unter dem Datum des 28. April 2010 Überlegungen seinen Roman „Tschick“ betreffend. Zum Schluss schreibt er:

„Ein Motto aus meinem Lieblingsfilm [Willkommen im Tollhaus (1995)] steht dem Buch trotzdem voran, ich hoffe das geht okay:

Dawn Wiener: I was fighting back.

Mrs. Wiener: Who ever told you to fight back?

Herrndorf, Arbeit und Struktur, Berlin 2013 (S. 49)

RE: Afropäische Reise | 28.11.2020 | 16:10

"[…] darunter auch zwei herausragende Reportagen zu – andere Baustelle, den aufgeführten Theroux allerdings inklusive – Mexiko.“

Da lohnt doch eine (Doppel)Besprechung – aber Achtung, es wird ein Communarde über dem Text schweben wie ein Schmetterling und im Zweifel stechen wie eine @Biene…

RE: Vom Virus getrieben | 26.11.2020 | 20:01

„Ist dieser Hermann Diem eigentlich mit dem allseits bekannten Carpe Diem verwandt???“

Ja: Es handelt sich um eineiige Zwillinge.

RE: Vom Virus getrieben | 26.11.2020 | 19:58

Sorry, Søren BArtle(a)by(e).

RE: Der zärtliche Hammerschlag des Klangschmieds | 26.11.2020 | 19:48

Vielleicht sollte man noch die politische Dimension beachten:

Ich erledige für eine Veranstaltungsgruppe eines soziokulturellen Zentrums die GEMA-Angelegenheiten (alle arbeiten ehrenamtlich).

Für die meisten dort, zumal die jüngeren, ist diese Wahrnehmungsgesellschaft eine „Verbrecherorganisation“, ohne dass man über Geschichte, Sinn und Zweck Genaueres wüsste (gilt natürlich nicht für alle). Auf der anderen Seite gibt es null Hemmungen, sich bei Konzertankündigungen etc. der Plattformen Facebook, Instagram, Whatsapp zu bedienen...

RE: Der zärtliche Hammerschlag des Klangschmieds | 26.11.2020 | 19:38

Die Tendenz gibt es hier ja auch… Die GEMA zum Beispiel weiß zum Beispiel (sowieso) von einem Konzert (weil online angekündigt oder sogar angemeldet), aber die „Kapellmeister“ kommen nicht mit dem Musikfolgebogen rüber, was manchmal schon ganz schön blöd ist, wenn sie eigenes Material spielen und selber Mitglied der Verwertungsgesellschaft sind.

Und die Veranstalter (also zum Beispiel Du im Beispiel auf Deiner Hazienda), die eigentlich die Adressaten sind, drängeln sich auch nicht danach, die GEMA-Rechnung zu bezahlen…

Im Moment aber alles kein Thema… Ich weiß auch nicht, warum…

RE: Wer ist hier gegen Impfpflicht? | 26.11.2020 | 19:00

„Wer ein bisschen, nur ein bisschen etwas in der Birne hat, nicht Kohl[…]“

Wer in diesem Jahrhundert geboren ist, kann mit diesem Wortspiel wohl nichts mehr anfangen:

***** ;-)

RE: Vom Virus getrieben | 26.11.2020 | 18:10

„Wieso denn immer dieses Plattitüdengeschwängerte "Entweder - Oder"?“

Da hat der gute alte Sören, der Plattitüdenabsonderung nicht verdächtig, etwas entgegenzusetzen:

https://www.dtv.de/buch/soeren-kierkegaard-hermann-diem-entweder-oder-13382/

RE: Diegos Geist | 26.11.2020 | 14:48

Diego hat also das Land ganz schnell wieder verlassen, und im Flughafen von Minsk wartet Lars E. am falschen Gepäckstand auf seinen Koffer.

„Du bist in uns allen. Du bist das kleine Ding in jedem Menschen, das mehr nehmen will als geben.“

Eigentlich wollte er wohl vermutlich immer nur den Ball haben. R.I.P.