"Die Elemente eines Filmes einfangen, die mich am meisten faszinieren"

Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

Ich weiß nicht, wie es euch geht, aber mit Filmen wie „Alice im Wunderland“, „Die Hexe und der Zauberer“ oder „Mary Poppins“ verbinden mich glückliche Kindheitserinnerungen. Wahrscheinlich sind es eben diese glücklichen Erinnerungen, die Pogo mit seinen Youtube-Videos zum Erfolg verholfen haben. Er nimmt nämlich winzige Phrasensequenzen aus diesen Filmen und remixt sie mit anderen Passagen aus dem Film so lange, bis daraus ein mehr als hörbarer Track im chilligen Elektrosound entsteht. Hier einige seiner tollsten Songs.







Im netzfeuilleton.de gibt es ein Interview mit Pogo, in dem er über seine Arbeitsweise und die Remixkultur unterm Copyright schatten spricht.

11:13 28.08.2009
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

SheephunteR

Medien, Meinung, Kultur.
Schreiber 0 Leser 0
Avatar

Kommentare