Gedanken zu Apple

Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

Eigentlich ist das iPad ja eine schnuckelige Idee, der Medienkonsum für das neue Zeitalter, kein Computer, kein Laptop, kein Handy. Irgendwas zwischen all dem und wie es bei Apple der Fall ist, reicht es "revolutionary" und "awesome" oft genug zu erwähnen, um es allen schmack- und glaubhaft zu machen. Völlig unkritisch nimmt die Verlagsbranche diese Begriffe auf und sieht darin eine rosige Zukunft, die Problemlösung für all die Schwierigkeiten der letzten Jahre, Steve Jobs als heiliger Obama der Medienwelt. Ist eine Lüge nur oft genug erzählt, wird sie als Wahrheit behandelt. [weiterlesen...]

10:48 29.05.2010
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

SheephunteR

Medien, Meinung, Kultur.
Schreiber 0 Leser 0
Avatar

Kommentare 2