Was wäre wenn ?

Maaßen Was wäre, wenn Laschet mit einer Stimme Mehrheit zum Kanzler gewählt würde?
Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

Wie wäre es, wenn die kampagnenartig organisierte JournalistInnenmeute die CDU/CSU uns FDP Menschen und konkret Laschet mal öfters fragen würde, ob er sich von einer Einstimmenmehrheit - also mit der Mehrheit, die nur durch Maaßen erreicht würde - zum Bundeskanzler wählen lassen würde. Und dann könnten doch einige äußerst interessante weitere Fragen folgen.
Welche Gesetze zur Flüchtlingspolitik würde die kommende Regierung dann machen bzw. nicht machen können bzw. verschärfen müssen?
Welche weiteren Gesetze würde Laschet dann nicht mehr verabschieden können?
Wie würden die Beziehungen zu Organ, Polen etc. werden.
Warum - verdammt noch mal - hat noch nicht ein Journalist Laschet eine solche Frage gestellt. Wie wäre es mit einem Untersuchungsausschuss zu Maaßen? Welche Leute wurden in seiner Verfassungsschutzzeit nur durch ihn eingestellt? Sind diese Leute immer noch an ihrem Platz und welche Leute wurden durch diese Leute neu eingestellt?
Also, es gäbe mit Sicherheit eine komplett andere Politik einer möglicherweise CDU-geführten Regierung, wenn die Mehrheit an der einen Stimme von Maaßen hinge.
Ich warte auf die erste Frage an Laschet durch die erste Journalistin, den ersten Journalisten!!

04:30 16.09.2021
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

SiebzehnterJuni

MenschenSchutz statt HeimatSchutzChemiker und Organist
SiebzehnterJuni

Kommentare