Vorabdruck der Weihnachtsansprache des Bundespräsidenten

Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

Jingle: Diese Ansprache wird Ihnen präsentiert von AWD - Ihr unabhängiger Finanzoptimierer.

"Fröhliche Weihnachten, liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger! In diesen festlichen Tagen nehmen wir uns Zeit für Menschen, die uns wichtig sind. Wir freuen uns über Besuche, Briefe und Geldgeschenke. Wir spüren: Wir oberen 10.000 gehören zusammen. Wir stützen einander. Wir können uns auf jeden Fall aufeinander verlassen. Ein gutes Gefühl. Lassen Sie mich - liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger - ein aktuelles und sehr weihnachtliches Beispiel dafür ihnen erzählen:

Ein guter, alter Freund von mir vom Golfclub Hannover-Langenhagen: Carsten Maschmeyer. Sie kennen ihn vielleicht, dass ist der, der mit ihrem Ersparten reich wurde und sie arm. Der hat also mit ihrem Geld mir geholfen - in christlicher Nächstenliebe versteht sich. Ohne das ich davon auch nur wusste oder etwas ahnte, spendete er 42.000 Euro für die Anzeigenkampagne meines Buches: Besser die Wahrheit. Für uns Gebetssschwestern aus der Führungs- und Leistungselite sind 42.000 Euro im Grunde auch nichts. Ein Hartz 4 Empfänger müsste dafür aber mehr als 10 Jahre nicht arbeiten, um diesen Betrag zusammenzubekommen. Der Herr gibt es dem einen im Schlaf und den anderen in Hinterzimmern. Übrigens: Nutzen sie jetzt die Zeit bis zum 31.12 um sich alle Vorteile zu sichern, die dann verfallen. Mehr Informationen und ein Rentencheck auf www.awd.de - aber dies nur am Rande.

Wir sind einander verbunden. Zusammenhalt, Verständigung, Miteinanderauskommen: Das brauchen wir in unseren Familien, in unserem privaten Leben und in unserer ganzen Gesellschaft. Zusammenhalt, Verständigung, Miteinanderauskommen: All das geschieht nicht von allein. Dafür muss man etwas tun. Zum Beispiel gute Kontakte in die Wirtschaft pflegen – am besten im Urlaub. Nehmen sie sich - liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger - auch hier ein Beispiel an mir selbst: Statt teuer für Flug und Unterkunft zu zahlen, lasse ich mich einladen. Obwohl ich genug Geld hätte. Das können sie auch. Sie müssen nur reiche Unternehmer kennen die - ohne das sie natürlich davon wissen - sie einladen. Oder wie wär's mit einem Upgrade? Von der Economy- in die Business-Class. Kann ich vor allem bei Interkontinentalflügen wärmstens empfehlen. Auch der Tomatensaft schmeckt da besser (kein billiger Tomaten-Nektar, sondern 100% Frucht).

Der Staat kann im Rahmen seiner Möglichkeiten Menschen in Not finanziell unterstützen. Aber jemandem Mut zusprechen, jemandem auf die Schulter klopfen, jemandem die Hand reichen: Dafür braucht es Menschen. Menschen, die sich beim Hauskauf gegenseitig unterstützen. So wie - lassen sie mich das kurz sagen - Herr Egon Geerkens. Oder wie ich ihn nenne: den 500.000 Euro Mann. Ein absolutes Vorbild an christlicher Nächstenliebe - und nicht nur zu Weihnachten. Nein auch kurz vor wichtigen Entscheidungen im niedersächsischen Landtag. Zufälligerweise, wenn gerade über Subventionen oder Investitionen abgestimmt wird. Das Leben ist eben immer für - auch böse - Überraschungen gut.

Zu Weihnachten wünsche ich uns allen eine tragende Gemeinschaft - eine Seilschaft und Unternehmer-Freunde, die uns Heimat und Zuhause bedeuten. Lassen Sie uns immer wieder neu finden, was uns miteinander verbindet und zusammenhält. Das fängt im Kleinen an (42.000 Euro) und hört im großen auf (500.000 Euro). Im Weihnachtsbaum hier hängen Sterne, auf die ich meine Wünsche geschrieben habe. Wissen Sie, was ich von meinen Unternehmerfreunden gern hätte? Mehr Zeit. Mehr Zeit, um Strategien zur Geldvermehrung zu entwickeln. Das wünschen sich meine Kinder übrigens auch. Nehmen wir uns die Zeit füreinander. Ihnen allen wünschen meine Frau und ich ein frohes Fest und dann ein gutes, erfülltes Neues Jahr 2012. Denken Sie dran: Sichern sie sich unter www.awd.de alle Vorteile einer unabhängigen Finanzoptimierung. Bis 31.12.


11:57 21.12.2011
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.

Kommentare 1

Avatar
Ehemaliger Nutzer | Community