Big Data, Cybermobbing, Online-Öffentlichkeit

Wiki zur Digitalisierung Die Digitalisierung prägt zunehmend Arbeit und Leben. Nötig ist eine Diskussion zu technologischen UND gesellschaftlichen wie politischen Aspekten dieser Transformation.
Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

Wir erleben eine Welt im Wandel. Dazu gehört auch die Digitalisierung. Die Corona-Pandemie verstärkt den Gebrauch digitaler Mittel des Austauschs und des Wirtschaftens. Es handelt sich dabei nicht nur um einen technischen Wandel. Dieser Prozess verändert auch das Kommunikationsverhalten, das Zusammenleben, die Gesellschaft. Die Digitalisierung ist kein Naturgesetz, sie wird durch Regeln und Entscheidungen politisch gesteuert. Die Frage ist: Welche Digitalisierung wollen die Bürgerinnen und Bürger? Um für sich eigene Antworten entwickeln zu können, ist es günstig, zu verstehen, was Digitalisierung ausmacht und was es heißen könnte, "digitale Mündigkeit" zu entwickeln. Denn eines ist klar: Die Digitalisierung ist eine gesellschaftliche Lernaufgabe.

weltgewandt e.V. koordiniert dazu ein zweijähriges europäisches Projekt mit Kolleg/innen in Frankreich, Rumänien und Spanien. Gemeinsam wurde ein Wiki erarbeitet. Informieren Sie sich über die Geschichte der Digitalisierung, Big Data, Cybermobbing, Künstliche Intelligenz, den aktuellen Strukturwandel von Öffentlichkeit, Möglichkeiten der Online-Zusammenarbeit in Teams und andere Themen.

Das Wiki ist unter dieser Adresse zu finden: http://digiwiki.weltgewandt-ev.de/

Weitere Informationen zu der Kooperation kann man auf der Projektwebsite nachlesen.

Wir freuen uns über Ihre / Eure Anmerkungen und Fragen.

10:56 02.09.2020
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

Sophia Bickhardt

Diplom-Sozialwissenschaftlerin; Projektleiterin weltgewandt. Institut für interkulturelle politische Bildung e.V.
Schreiber 0 Leser 1
Sophia Bickhardt

Kommentare