Mona Kreipe

Genaueres erfaehrt man beim Schreiben
Schreiber 0 Leser 0
Avatar
RE: Die Macht der Musik | 19.12.2009 | 15:32

Vielen Dank für Ihren aufschlussreichen und wirklich interessanten Artikel, der mich dazu veranlasste das Buch zu lesen.Ich fühle mich sehr selten von einem Artikel aufgefordert, ein Buch zu lesen.

Man frägt sich schon, warum bei manchen von Wolkows Zeit -Schilderungen und auch beim Plazieren der Rolle Schostakowitschs, poetische und politische Sichtweisen eine solche Symbiose eingehen. Die im Hintergrund des Buches geführte Erörterung über den freien Willen, scheint dadurch mitunter etwas geschwächt und ausgedünnt. Dennoch finde ich die Aufbereitung des Kernthemas - die Gratwanderung zwischen Aufbegehren und Anpassung - sehr brisant und wirksam nah gebracht. Es macht aufs beklemmendendste deutlich, dass alle vitalen Lebensbereiche begleitet sind von der Wirkmacht hierarchischer Systeme. Und dass die psychologische und emotionale Beantwortung des Menschen auf Richtigkeit und Bedeutung dieser Eingebundenheit mit kontinuierlicher Selbstbefragung überprüft werden muss.

Mona Kreipe