Das Referendum und die Integrationslüge

Debatte Seit dem Referendum in der Türkei ist das Thema Integration allgegenwärtig. Was versteht man eigentlich darunter? Und wie steht es um die Deutschtürken?
Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

Nach dem Referendum in der Türkei überbieten sich einige Politiker und Kommentatoren. Manche fordern die Abschaffung der doppelten Staatsangehörigkeit- oder die Abschiebung der Deutschtürken und sprechen ihnen im selben Atemzug die Integrationsleistungen ab. Das ist fatal.

Indikatoren für Integration sind vor allem Sprache, Bildung und Arbeit. Ob jemand konservativ, traditionell oder eher hedonistisch eingestellt ist, steht jedem frei. Das betrifft auch politische Einstellungen. Sei es links-liberal oder rechts-konservativ. Ob jemand Erdogan und dessen Politik befürwortet oder eben nicht.

Die Deutschtürken weisen über Generationen hinweg Fortschritte in Bezug auf Sprache, Bildung und der Teilhabe am Arbeitsmarkt auf. Es ist Zeit für Anerkennung dieser Leistung. Das fördert die Integration. Erdogan oder Doppelpass hin oder her.

15:19 20.04.2017
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

Said Rezek

Said Rezek beschäftigt sich inhaltlich mit Fragen der Einwanderungsgesellschaft, insbesondere mit der Medienberichterstattung über Muslime.
Said Rezek

Kommentare 25

Avatar
Ehemaliger Nutzer | Community
Avatar
Avatar
Ehemaliger Nutzer | Community
Avatar
Ehemaliger Nutzer | Community
Avatar