Sprache als Unkraut-Vernichter

KOALITIONSDESIGN Als Kanzler reagiert Schröder nicht wettbewerbsfreudig, nicht demokratisch und nicht konsensorientiert
Exklusiv für Abonnent:innen

Nun ist er wieder Ladenschwengel und gehorcht auf Zupfiff. Ein kundenfreundlicher Dienstleister, der willig alle EU-Staaten vor den Kopf stößt und den Koalitionspartner öffentlich zum Hansel macht. Wozu nutzt - oder vielmehr: mißbraucht - dieser Kanzler den Einfluß Deutschlands? Um VW gleichauf an die Startlinie zu bringen. Obwohl beim Wettbewerb der Wirtschaft ungleiche Startplätze normal sind. Der Kanzler betonte übrigens in derselben Woche, in der er für Freund Piech auf europäischer Ebene die Altautoverordnung zu Fall brachte, mit Bezug auf Eichels Sparpaket, er sei gewählt, um das »Gemeinwohl« durchzusetzen. Mögliche Gegner verfolgten nur »partikulare Interessen«. Hatte Schröder flugs für einen Tag se