Zielrichtung unbekannt

GRÜNNAHES NETZWERK Irrelevant? Außerparlamentarisch bewegt? Impuls für einen cross-over-Prozeß?
Exklusiv für Abonnent:innen

Einig war man sich nur in der Ablehnung des Krieges. Beim Treffen der von grüner Regierungspolitik Enttäuschten war Uli Cremer am Sonntag in Dortmund Beifall sicher, wenn er forderte, die Kriegsverbrechen der NATO müßten untersucht werden, die NATO müsse vor ein Tribunal.

Aber ansonsten? Schlecht getimt? War das Treffen zu früh? Oder zauderten die linken Bundestagsabgeordneten zu sehr? Zwar wurde das linke Netzwerk von Grünen und Nichtgrünen gegründet - aber auch gleich wieder demontiert. Uneins war sich die mehrhundertköpfige Versammlung mittleren Alters über ihre weiteren Ziele: Sollte das Netz den Beginn einer neuen Linkspartei darstellen, eine wählbare Alternative (Ida Schillen, Halina Bendkowski und andere) oder dem seit Biele