Bespitzelt die CIA Wikileaks? - "Der Freitag" recherchiert

Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

Wie mir Tessa sagte, haben einige Leser uns gebeten, dass wir uns die aktuellen Vorgänge um die Aufdecker-Seite Wikileaks einmal genauer ansehen. Das tue ich gerne.

Offenbar fürchten die Wikileaks-Macher gerade von der CIA in die Zange genommen zu werden, weil Sie am 5. April das Video eines US-Luftangriffs mit zahlreichen Todesopfern veröffentlichen wollen. Bisher handelt es sich noch um unbestätigte Meldungen, auch eine intelligent aufgezogene PR-Aktion für die Webseite ist möglich.

Unsere Interview-Anfrage an Wikileaks-Betreiber Julian Assange ist per Mail, Twitter und diverse Kontaktpersonen raus (vielen Dank für die Hilfe z.B. an Guido Strack vom Whistleblower-Netzwerk). Sobald es Neuigkeiten gibt, wie sich die Recherche entwickelt, veröffentlichen wir sie in diesem Blog.

Bis zu seiner Antwort würde ich hier gerne eine kommentierte Linkliste mit möglichst vielen Berichten über den Vorgang sammeln. Wer noch etwas zum Thema im Netz findet, bitte den Link inklusive einer Kurzbeschreibung als Kommentar unter diesen Eintrag posten.

Etwa so:

twitter.com/wikileaks

Twitter-Account von Wikileaks mit den Vorwürfen gegen die CIA

winfuture.de/news,54378.html#

Bericht auf Winfuture über den Fall

www.n-tv.de/technik/CIA-jagt-Wikileaks-article791938.html

n-tv hat den Winfuture-Bericht aufgenommen und erweitert

www.gulli.com/news/wikileaks-unter-verst-rkter-berwachung-2010-03-24

Offenbar verfolgen auch die Gulli-Autoren den Twitter-Account von Wikileaks

20:12 24.03.2010
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.

Kommentare 21

Avatar
sachichma | Community
Avatar
sachichma | Community
Avatar
Avatar
sachichma | Community
Avatar
sachichma | Community
Avatar
Avatar