Wikileaks – Jetzt rufen wir bei der CIA an

Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

Der Wikileaks-Editor Julian Assange hat uns auf unsere Interviewanfrage ein Statement geschickt. Siehe hier (drittletzter Kommentar).

Hier stellen sich natürlich einige Fragen. Denn nach wie vor bleibt vieles unklar und/oder unbestimmt. Ich habe deshalb eine erneute Anfrage für ein direktes Interview gestellt.

Wer Ergänzungen hat, kann Sie gerne unter diesen Beitrag posten. Sollte sich Assande oder ein Wikileaks-Verantwortlicher für ein Interview zur Verfügung stellen, werde ich Sie ihm stellen.

1. Which US and Icelandic organisations have you asked for an explanation?
2. Could you send me the letter?
3. What do you fear?
4. Did the US State Department officials follow you in Norway? Did they approach you? If so, what did they say?
5. Do you posses material proof of surveillance activities against you and Wikileaks (pictures, reports etc...)?
6. What is the name of the Wikileaks volunteer? (Who can of course stay anonymous towards authorities and the public).
7. Where exactly was he questioned?
8. Does he know the name of the responsible officer?
9. What is your answer to a critic who says Wikileaks uses the allegations against the CIA in order to raise awarness and money for the upcoming release of the film?

Selbstverständlich werden wir auch das State Department und die CIA um eine Stellungnahme bitten müssen. Wer hier Fragen hat: Bitte auch posten. Morgen rufen ich dort an. Sollte es was Neues geben, kommt es so schnell es geht in diesen Blog.

17:09 25.03.2010
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.

Kommentare 8

Avatar
sachichma | Community
Avatar
sachichma | Community
Avatar
carl-gibson | Community