Umringt von Mentoren

Sympathisanten Erfreut bis euphorisch. Künstler, Autoren und Intellektuelle verbünden sich mit dem globalen Protest. Ein Überblick

Im Namen der Anderen

Kritik Wie halten es die Autoren mit den Massen, die sie beschwören? In „Der Philosoph und seine Armen“ kritisiert Jacques Rancière den Paternalismus der Pariser Großdenker

Vom Propheten zum Mitstreiter

Debatte Die Intellektuellen sind nicht verschwunden. Sie haben nur etwas Autorität abgegeben – und damit ihre Rolle demokratisiert

Die andere Seite des Altherrenwitzes

Kommentar Wie die politische Kultur auf den Hund kommt, wenn Populisten regieren. Steffen Vogel über eine Zensur-Posse in Italien

Gespenstische Schlachtfelder

Antimilitarismus "Elender Krieg": Schonungslos und detailfreudig zeigt der Comiczeichner Jacques Tardi das Töten und Sterben im Ersten Weltkrieg

Angriff der Allesfresser

Buchmesse Die alten Eliten haben den Pop längst vereinnahmt

Die Würde des Nonkonformismus

Fahrenheit 451 Am 22. August wird Ray Bradbury 90 Jahre alt. Sein Science-Fiction-Plädoyer für das freie Denken liegt nun als Comic-Adaption vor – und überzeugt immer noch

Im Schnee verloren

Comic Der Künstler Enki Bilal verarbeitet die Hoffnungen und Ver­brechen des 20. Jahrhunderts in einem brillanten Comic

Ein todsicheres Zeichen

Geheimcode Wie ­kommunizieren echte Mafiosi? Und spielen sie tatsächlich Mafia-Filme nach? Diego Gambetta gibt in einem spektaulären Buch die Antworten

Michael Hardt im Interview

Common Wealth Der bekannte Globalisierungskritiker über die Bedingungen einer radikalen Demokratie und die zwei Gesichter der Apokalypse