Rede und Gegenrede

Generationenkonflikt Der immerwährende Streit zwischen Eltern und Kind und wie man es nicht machen sollte, denn Rede erzeugt Gegenrede.
Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

Das darfst Du nicht,
das kannst Du nicht,
das ist nicht opportun!

Das geht so nicht,
das stimmt so nicht,
Du sollst doch Gutes tun!

Das sagt man nicht,
das isst man nicht,
was soll’n die Nachbarn denken!

Das trägt man nicht,
das denkt man nicht,
den Eltern Respekt schenken!

Ich darf das doch,
ich kann das doch,
was ist schon opportun!

Das geht so doch,
das stimmt so doch,
ich bestimm‘ mein Tun!

Ich sag das doch,
ich ess‘ das doch,
will machen, was ich will!

Ich trag das doch,
ich denk das doch,
ach, sei doch endlich still!

http://zeitverdichtet.de/wp-content/uploads/2010/08/AundB.jpg

Bereits erschienen auf zeitverdichtet

11:08 31.07.2012
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

S. Steinebach

„Ich bin wie ich bin. Die einen kennen mich, die anderen können mich.“ Konrad Adenauer
Schreiber 0 Leser 0
S. Steinebach

Kommentare 11

Avatar
Ehemaliger Nutzer | Community