Krieg und Krisen: In der Ampel mehren sich die Konflikte

Ampel Versäumnisse aus der Merkelzeit, Ukrainekrieg und Klimakrise: Die Ampel will den Kapitalismus retten und entzweit sich darüber, wie das am besten funktionieren kann
Exklusiv für Abonnent:innen | Ausgabe 30/2022
Wer versteckt sich hinter diesem Bild? Ein Tipp: Beim Porsche tritt er ungern auch die Bremse, bei grüner Politik andauernd
Wer versteckt sich hinter diesem Bild? Ein Tipp: Beim Porsche tritt er ungern auch die Bremse, bei grüner Politik andauernd

Foto: Dominik Butzmann/Laif

Ein Sommertag in Deutschland, es wird mal wieder heiß. In der örtlichen Tageszeitung steht ein Interview mit Christian Dürr, dem Vorsitzenden der FDP-Fraktion im Bundestag. Ob nicht ein Tempolimit geeignet sei, Benzin zu sparen, wird er gefragt. Die Antwort: „Das tun die Menschen ganz automatisch.“

Mittags ein kleiner Gang zum Supermarkt. Am Straßenrand steht ein Auto, der Motor läuft, das Seitenfenster offen, am Steuer sitzt ein Mann und liest. Ob er nicht den Motor ausschalten will? Nein, die Klimaanlage laufe, „mir ist heiß“. Es ist nicht die einzige Begegnung dieser Art in Zeiten des Tankrabatts, und wer Erzählungen vom Geschehen auf der Autobahn hört, hat nicht den Eindruck von Entschleunigung.

Was hatte noch mal Christian