Ödipus, der nicht die Kultur erschlug

Links bleibt daheim Der Ödipus der alten Normalität erschlug die Sphinx und nicht die Kultur der Thebaner. Die Tyrannei der Neuen Normalität erdrosselt unsere Kultur, uns...
Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

Was werden wir tun, wenn uns eine Virus-Infektion erreicht, die sich so schnell ausbreitet wie Corona oder Grippe, dabei so tödlich ist, wie Ebola? Reagieren wir in der Verhältnismäßigkeit der Mittel ähnlich wie jetzt, dann überlebt das niemand. Die menschliche Spezies nicht. In unserem Begehren - und der Illusion der Möglichkeit - nach Vollschutz, werden wir unsere überlebenswichtigen Strukturen zerstören und uns umbringen.

Unsere Kultur-wichtige Struktur - es scheint so zu sein, dass es Menschen gibt, die glauben man könne mit einer in die Steinzeit zurück gebombten Kultur irgendwie so weiter leben wie in der Neuzeit - von der wollen wir gar nicht reden, die scheint jeden Wert verloren zu haben. Sie wird in der Kommunikation auf eine gefährliche und dekadente, beinahe mörderische Partykultur reduziert, die man auch mal ein paar Wochen, ein paar Monate, ein paar Jahre, außen vor lassen kann.

----------

Morgen machen wir wieder Kultur, morgen leben wir wieder. Das Morgen liegt in der Ferne undurchdringlicher Nebel.

-----------

Morgen, Fingerschnipp, hex, hex , da sind wir wieder da, gehen wieder in Fußballstadien, Theater und Konzerte. Wir gehen dann wieder mehr und länger in Kneipen und Restaurants und besuchen Oma wieder. Sogar Weihnachtsbesuch ohne Schichtbetrieb. Wir freuen uns wieder auf die bunten Innenstädte und ihre Märkte, die uns heute zusammen mit dem Virus bedrohen, wie die Sphinx damals Theben.

Wir wählen die Lösung des Ödipus - weg ist die Sphinx. Theben ist frei. Der Tyrann wird ermächtigt - bis zur nächsten Seuche. Unsere Sphinx ist der Virus, weg gehauen haben wir die Kultur, die Ökonomie, das Soziale sowie viele von unseresgleichen. Ödipus traf besser, unsere Sphinx existiert weiter....

Wäre Ödipus ein Sphinxologe gewesen, hätte er den Thebanern empfohlen ihre Häuser nicht mehr zu verlassen, bis die Sphinx verschwindet, weil sie den Anblick von so viel Traurigkeit nicht mehr ertragen kann. Glücklicherweise hatten die Griechen statt eines Instituts ein Orakel, so war Theben noch lange ein blühender und kulturvoller Ort, der Tyrannen und Seuchen überlebte.

----------

Dann sind da noch die ökonomisch Schwachen dieser Welt.....die sind zur Zeit dem publiziertem Mainstream und der praktizierten Politik genauso wurscht wie unsere Kultur. Also völlig wurscht. Links macht da wenig Unterschied. Links bleibt daheim.

Morgen, ja irgendwann morgen gehen wir wieder über Weihnachtsmärkte, besuchen Oma und Konzerte.

Ja, wir helfen morgen wieder den Schwachen.

Morgen ist weit weg. Morgen ist anders.

Morgen ist Neue Normalität.

-------------

Oma, Weihnachtsmärkte und Konzerte sind nicht mehr.

Auch die Schwachen sind nicht mehr.

Nicht nur Links war zulange daheim.

08:48 27.10.2020
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.

Kommentare