Überraschung! Griechenland wieder pleite

Kapitalismus Schon interessant - kanpp ist das jüngste Rettungspaket beschlossen, ist schon wieder Holland in Not: Griechenland ist schon wieder pleite.
Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

Nach der durch massive Erpessung zustande gekommenen Regierungsbildung in Athen - wie von Merkel&Co. gewünscht regieren dort wieder die Alten Eliten mit ihren Old-Boy-Networks - ist Griechenland schon wieder pleite. Man hat schon wieder kein Geld. Schuld sollen dieses Mal die Wahlen gewesen sein. Und angeblich kommt man bei den von EU und IWF geforderten "harten Reformen" irgendwie nicht weiter. Vermutlich muss wieder einmal "gerettet" werden. "Schuld" daran ist dieses Mal dann eben die "Demokratie".


Aber halt: war's nicht Frau Merkel, die im Vorfeld der letzten Parlamentswahlen darauf bestand, nur mit einer Regierung aus den alten griechischen Parteien, nämlich der ND (kontrolliert vom Familienclan der Karamanlis) und der PASOK (kontrolliert vom Familienclan der Papandreou) reden zu wollen? Und wurde nicht dem griechischen Wähler mit "Sanktionen" gedroht, sollte er sich auch nur ansatzweise erdreisten, beide "Staatsparteien" in die Opposition zu wählen?


Nun werden manche sagen, in diesen schweren Zeiten sei es wichtig, Regierungen zu haben, die für Kontinuität und Zuverlässigkeit stünden. Bei der ND und der PASOK wisse man, wofür diese Parteien und deren Spitzen stünden - bei anderen wisse man das nicht. Auf ND und PASOK könne man versuchen, mäßigend einzuwirken, man kenne die Spitzen der Parteien und wisse, wie diese reagieren und wie man sie am besten anspräche. Zudem handele es sich bei der aktuellen Krise um eine systemische Krise.


Hier stellt sich für mich eine ganz wichtige Frage: sind Vetterliswirtschaft und Korruption und wirtschaften in die eigene Tasche im Kapitalismus "systemrelevant" - und müssen somit Bankrotteure und Korrupteure geschützt, gestützt und gerettet werden?


Griechenland ist schon wieder pleite - welch ein Wunder. Und mehr noch: soetwas war vorherzusehen, nachdem nach der letzten Parlamentswahl in GR der Bock zum Gärtner gemacht worden ist.

16:39 23.07.2012
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

Sünnerklaas

Sünnerklaas kommt nicht nur zur Weihnachtszeit!
Schreiber 0 Leser 0
Avatar

Kommentare 12

Avatar
Ehemaliger Nutzer | Community
Avatar
Avatar
Ehemaliger Nutzer | Community
Avatar