Mimi.

Schreiber 0 Leser 0
Avatar
RE: Die Erfolgsschablone für Oslo | 30.05.2010 | 21:50

Uff, da hat aber einer ausgeteilt.
Auch wenn der Autor hier mit dem Gütesiegel "objektiv besehen" hantiert, quillt aus seinen Zeilen in meinen Augen vor allem vollmundige Süffisanz und großspurige Welt- und Kommerzverachtung, die sich selbst genügt und auf empörtes "Genau so isses!" zielt.
Der Artikel ist in meinen Augen das, was er "Satellite"/Lena/Kate Nash und allen Fräuleins und den mit ihnen verbundenen Wundern vorwirft: mittelmäßiger Mainstream.