Superwoman

When I'm a mess, I put on a vest with an S on my chest
Superwoman
RE: Zum Haare raufen – Eine haarscharfe Debatte | 03.04.2013 | 22:16

es gibt Strömungen und Gegen-Strömungen, wie immer. Siehe hier:

Bring the Bush back

(keine US politische Kampagne!)

http://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=IQp9n2eWW0o

RE: Sektenquatsch und Eiermatsch | 29.03.2013 | 18:34

Danke für den Beitrag, durch den ich auf diesen erneut aberwitzigen Quatsch aufmerksam wurde - sowohl den, den die Politiker dazu verzapfen, als auch den irrwitzigeren, aber da mit kirchlichen Mitteln unterstützten (=finanzierten) Versuch, "Schwulsein" zu therapieren.

Da den Kirchen die Leute weglaufen (was ich begrüße und verstehe - nicht verstehen kann ich z.B. Schwule die weiterhin Kirchensteuer zahlen...) wird jetzt ganz stark was an Öffentlichkeitsarbeit getan - für Klinikgruppen und andere kirchliche Verbände, damit die "positiven" Seiten wieder mehr ins Rampenlicht geraten sollen. Massenhaft Stellen frei momentan. Dass auch politisch Tätige nun aus den Kirchenreihen rekrutiert und nach vorne gepusht werden, ist sicher ebenso eine Frage des Budgets für das ramponierte Image, sowie ein (hoffentlich) letztes Aufbäumen der klerikalen Mächte. Wie ungeeignet (oder sarkastisch gesehen besonders geeignet) Menschen mit märchenhaftem Hintergund dazu sind, politische und ethische Fragen zu verstehen, zu diskutieren, geschweige denn zu lösen, zeigt dein Zitat und deine Besprechung ganz gut. und mir wird bange..

RE: Frühstyxflocken | 20.03.2013 | 21:06

What does a clock do when it is hungry? it goes back for seconds.

Mist, mit dem fehler blieb kaum ein Witz übrig, tut mir leid.

gern geschehen, Sophia. Ich hab auch manche erst nach dem dritten Lesen verstanden. Z.B.:

they told me, i had type A blood, but it was a Type O.

Auflösung folgt, wenn sich keiner an einer Übersetzung probieren will, morgen oder so..


RE: Frühstyxflocken | 20.03.2013 | 20:08

Ein Mann mit Rechtschreibschwäche kommt in eine Kreipe -

klingt nun mal nicht. Der Witz liegt in Bar/Bra..

man könnte ja Schreibfechtwäsche draus machen.. mmmhhh

Was haltet ihr denn von dem:

What does a clock doe when it´s hungry? It goes back four seconds.

RE: Es war ein Inside Job!!! | 20.03.2013 | 00:01

*****was für Leute die partout Hintergründe sehen wollen - ich hab mir tatsächlich schon mal Gedanken dazu gemacht, warum die Roboter, vom später personifizierten Bösen erschaffen, plötzlich auf Seiten der Guten kämpfen - mit all ihrem Wissen und Programmen. Wie kann man denen vertrauen? Steckt da etwa eine ödipale Beziehung des Regissseurs dahinter?

Da Star Wars eine moderne Messias-Saga ist und mit dem unermüdlichen Kampf zwischen Gut und Böse mir die Arbeit abnimmt, meinen Kindern die griechische und andere Mythologie noch großartig anders näherbringen zu müssen als mit einem Verweis auf Anakins Sündenfall und anderen Episoden, sag ich: immer her mit den Interpretationen!

Am besten ist der Abspann: This video exists and all the facts in it are, I swear to god, true!

RE: Zwanzig Minuten Freudenhaus | 19.03.2013 | 23:43

ja, unmoralin das unmoralische als menschlich beschreiben, das gefällt mir auch. Die "klare geschäftliche Grundlage" für die "Triebabfuhr" ist fast schon kalt beschrieben. mit viel Verwunderung, weil du, KMV, es nie ganz verstehen wirst - tun sie selbst auch nicht, denke ich. Angebot und Nachfrage werden auch hier dafür sorgen, dass es schon bald um die Ecke eine neue Möglichkeit gibt, die von außen kaum als solche erkennbar ist. So wohltuend normal neben den neonbeleuchteten Glanz-Bordells ;-)

RE: Noch mehr von Nichts in Köthen | 19.03.2013 | 21:42

dass sich die Vertreter der Alternativmedizin von „Zweifeln und Anfeindungen“ lösen würden und die Homöopathie mittlerweile als seriöse Wissenschaft gesehen werde.

Den Satz versteh ich nicht.. Von Zweifeln gänzlich befreit sind die Homöopathen doch bereits und "von Anfeindungen lösen" bedeutet was genau? Ihre "Feinde" noch mehr als bisher "völlig losgelöst" von oben herab behandeln und ignorieren, dass das mit der "seriösen Wissenschaft" wohl für immer ein Traum bleiben wird?

is ja nicht von dir, Merdeister, nur ein Zitat eines Anhängers, daher wohl normal, dass ich dem nicht folgen kann. Die einzige Assoziation, die mir immer sofort und schlagartig in den Kopf kommt, wenn ich von Homöopathie höre oder lese ist: Es ist Wasser!

RE: Frühstyxflocken | 19.03.2013 | 17:20

für dieses find ich die Übersetzung (meines Sohnes!) irgendwie eklig:

I didn't like my beard at first, but it grew on me.

Zuerst mochte ich meinen Bart gar nicht, doch dann wuchs er mir allmählich ans Herz.

Flux900 - genial, das mit Escher!

RE: Orgastische Potenz im 21. Jahrhundert | 19.03.2013 | 00:51

*****

danke! sehr viel lehreicher als der Artikel selbst.

Wilhelm Reich ist 1957 gestorben. seine Ansichten zu unserem Umgang mit Sexualität mögen immer noch interdisziplinär bedeutend sein, sind aber in meinen Augen nicht geeignet, die heutige Situation, in der ein Jugendlicher sich zu Beginn seines Sexuallebens befindet, irgendwie hilfreich zu erklären. Die Welt und mit ihr die Sexulität, wie wir sie leben und erleben, sehen und begreifen hat sich sehr stark gewandelt.

Bildungswirt@

wenn sie tatsächlich behaupten, bei Vergewaltigungsfantasien handelt es sich um eindeutig gestörte Sexualität eines masochistischen Charakters, laufen Sie ruhig weiter mit Scheuklappen herum. Ich hoffe für Ihr Liebesleben, dass Sie das nicht einer / Ihrer Frau erzählen, mit der Sie Sex haben wollen. (möchte Ihnen nicht zu nah treten, pardon, aber jetzt echt mal!) - Schon mal über sexuelle Fantasien von Frauen gelesen / gehört/ recherchiert? Was man nicht versteht, muss ja nicht gleich verteufelt werden, bitte.

und jeder Typ der sich gern von einer Domina unterdrücken lässt, ist natüüüüürlich der ansonsten machtgeile Chef, der auch mal etwas Verantwortung ablegen will.. Gegen Klischees hab ich ja nichts, steckt immer mal wieder n Quentchen Wahrheit drin, aber wenn, dann bitte mit Tiefgang.

RE: Ursprung der Verschwörungstheorie | 18.03.2013 | 22:45

*****;-)

das mit dem Urvertrauen gefällt mir! Genau das scheint ja vielen zu fehlen, denen es nicht genügt die Wundern der Natur zu sehen und sich lieber ein Elfchen auf jeder Blume dazu denken. Was das bringen soll, kann mir glaub ich keiner erklären.

Der Artikel ist nicht perfekt geschrieben (hab hier aber schon wesentlich schlechtere gesehen) und die Kritik wird immerhin vom Autor angenommen, statt dass er sich beleidigt zurück zieht. Dafür Dank. Mich hat er jedenfalls dazu inspiriert, mal ein bisschen weiter zu lesen darüber, was so alles als VT durchgeht heute. Die bekannteren belächelte ich bisher nur. Doch viele andere, die bei ein bisschen Recherche zu Tage traten, machten mir Angst! mir grauts immer, wenn auf den ersten Blick intelligente, rationale Menschen sich als Anhänger eines Irrglaubens entpuppen, der deshalb ein Irrglauben ist, weil es sich- wie hier treffend beschrieben wurde- entweder nicht beweisen lässt oder Tatsachen einfach geleugnet werden. Dazu hatte wieder der Unwise, aber no mad aufgegliedert UNWISENOMAD17.03.2013 | 00:34 in die Sparten des Irrsinns.

Ein Arzt, der einen Gentest von Angela Merkel verlangt, da sie die Tochter Hitlers sein soll? Reichsflugscheiben mit Nazi-Energieantrieb? Ich wusste nicht, wie ernst Leute so was nehmen können! Wenn sie nur Geld verdienen wollen mit Isotonen-Fußbädern gegen Chemtrail-Gefahren, kann ich sie ja noch widerlich finden. Aber so etwas seriös diskutieren ist einfach nur traurig und lächerlich. und ich dachte, Dschungelcamp Fans seien das höchste der Gefühle, was den IQ der Masse betrifft!

Danke Magicguitar für die Anregung. ich werde leider nie mehr vergessen können, was Chemtrails sein sollen und wohin Menschen aus Angst vor Dingen flüchten können, die ihnen mit dem Mysterium offensichtlich auch den einfachen Genuss am Leben nehmen. Wenn die Wissenschaft, Logik und Rationalität nun mal Recht haben? Wenn es keine (setze ein.. Wiedergeburt, Weltrettung durch heilige Unterwäsche, übernatürliche Vaterfigur, zu entlarvende und damit besiegbare Machthaber...) gibt, ist das Leben dann langweiliger? Trauriger? Einsamer? Haben diese Vt-Anhänger Angst vor einer Wirklichkeit, die so viel banaler ist, als sie sich erträumen?