Time to say Good-Bye

Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

Bei einem Abschied dieser Tragweite können einem schon mal die Worte fehlen. Oder wie sollte man sonst die persönlichen Anmerkungen von Ex-Bahnchef Hartmut Mehdorn bei seiner Rücktrittsrede verstehen?

"Meine fast zehn Jahre bei der Bahn waren eine tolle Zeit. Manchmal ein wenig verrückt. Immer aufregend."

Vielleicht hilft ja ein kleiner Special-Soundtrack für die bessere Performance:

1. Geile Zeit Juli
2. Gib mir noch Zeit Blümchen
3. Nimm Dir Zeit von Die Höhner
4. Die Zeit des Gauklers ist vorbei Reinhard Mey
5. Es ist an der Zeit Hannes Wader

Oder aber: mit Gerhard Polt aus "Herr Ober" gesprochen:

Zeit ist Zeit.
Ist Einheit für Gemütlichkeit.
Wäre Gemütlichkeit 3.600 Sekunden in Zeit,
für wieviel Gemütlichkeit wäre dann Zeit?

Zeit plus Zeit ist mehr Zeit.

Brot und Zeit ist
Brotzeit.

Brot mal Zeit ist
Mahlzeit.

18:10 30.03.2009
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

Susanne Lang

Freie Redakteurin und Autorin. Zuvor Besondere Aufgaben/Ressortleitung Alltag beim Freitag
Schreiber 0 Leser 7
Susanne Lang

Kommentare 6