Was machen Sie um 19 Uhr?

Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

So langsam kommt ja keiner mehr um die Frage des Tages herum: Die Trauerfeier für Michael Jackson gleich um 19 Uhr im Staples Center in Los Angeles ansehen oder nicht?

Wenn ja, wo denn nur? Am besten auf der Neverlandranch, wo den Fans ein Public Viewing de Luxe (was die gefühlte Nähe zum toten Star angeht) geboten wird? Oder doch eher mal in der O2-World auf einem Videoscreening in Berlin? Oder doch auf die CNN/NTV/N-24/ZDF/BBC/ARD-Kanäle beziehungsweise liveblogs zurückgreifen, wie ihn etwa der Guardian anbietet? Und warum kann man sich eigentlich nicht vervielfältigen, um alles alles mitzunehmen?

Und wenn nein, warum nicht? Weil das ganze Kommerz-Spektakel vielleicht nur stattfinden kann, weil es seine Zuschauer findet? Weil es nichts mehr mit Abschiednehmen zu tun hat, sondern mit einer Show für Emotionsexibitionisten?

16:14 07.07.2009
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

Susanne Lang

Freie Redakteurin und Autorin. Zuvor Besondere Aufgaben/Ressortleitung Alltag beim Freitag
Schreiber 0 Leser 7
Susanne Lang

Kommentare 30