sven kyek

geb. 12.10.62 in Perleberg 16 Jahre u.A.Stahlbau : sven.kyek@web.de
Schreiber 0 Leser 5
sven kyek
RE: La Boum & hasta la vista ? | 19.06.2013 | 10:04

Heute 00.45 Uhr zeigt das ZDF die Goldmann-Sachs Show. Einige Leute sprechen ja von einer jüdischen Welt-Verschwörung. In meinen Augen ist es einfach, wie schon oben beschrieben, das größte und am rationalsten arbeitende sowie am besten organisierte Verbrecher-Syndikat der Welt.

Daneben nehmen sich Putin, seine Oligarchen, selbst die Deutsche Bank aus, wie eine Verschwörung zwischen der Olsen-Bande und den Kleinen Strolchen.

RE: Sven Kyek | 14.06.2013 | 11:08

Also wenn neben kämpfen auch schreiben zum ,,Handeln" gehört, denke ich in diesem Land alles erdenkliche getan. Wenn es Sie interessieren sollte :http://www.epubli.de/shop/autor/Sven-Kyek/6375

RE: La Boum & hasta la vista ? | 28.05.2013 | 10:58

Im Kontext meines obigen Beitrags wäre meine Anlage-Strategie :

Den Dax noch 10% steigen lassen und im Sommer wenn wenig Umsätze an der Börse sind, mein Geld ( was ich nicht habe) in Polnische Zloty oder Schweizer Franken tauschen.

RE: Vom Nutzen der Krise | 16.05.2013 | 18:06

Ich denke gerade an Pfingsten. Schon wieder ein Feiertag. Wenn man mal zählt, was es so für besondere Tage im Jahr gibt. Unglaublich. Tag der Arbeit, der Befreiung, des Buches, des Hundes, der Katze, Christopher-Street-Day. Nur für Hartz 4 Empfänger ist nichts dabei. Ich finde, man sollte den 04.04. zum

GerHartz Day ausrufen.

RE: Dracula und Hotzenplotz | 10.05.2013 | 18:35

Jedes Schiff nimmt den Kurs den der Boss bestimmt. Bei der Costa Concordia war das Kapitän Schettino

Bei der SPD ist das Käpt"n Blaupeer .

Nur die FDP macht einen auf Panzerkreuzer, aber ist in Wahrheit ein Narrenschiff bei dem nicht mal die Navigation funktioniert und das in Seenot geratenen Ertrinkenden die Rettungsboote verweigert.

RE: La Boum & hasta la vista ? | 09.05.2013 | 08:53

Hallo Herr Gebe. In meinen Augen ein Soros, Berggruen, Putin ( zwar nicht an der Börse) jede ,,Heuschrecke" die Deutsche Bank und ich würde sogar wagen Adolf Hitler anzuführen. Alle die klar strukturiert, organisiert und auf ihre Art äusserst effektiv und rücksichtslos ihr Maximum erfolgreich planen und durchsetzen.

Da sie aber um den menschlichen und volkswirtschaftlichen Schaden wissen den sie, ob ihrem Land oder gar der Welt zufügen oder hinterlassen und dies billigend in Kauf nehmen, sind das für mich Irre die einfach nur brutal auf Kosten Anderer, rational und sich selber als genial bezeichnend die Welt plündern und vergiften.

L.G.

SKy

RE: Sarrazineskes Schenkelklopfen | 02.05.2013 | 17:54

und ich spreche nun mal lieber Klartext, stattmich selber als Intellektuellen zu präsentieren , der im wahren Leben nur Google affiner Verlagssekretär a.D. ist Die Welt zu erlesen und zu beschreiben heisst noch lange nicht zu verstehen . Das kann man sich zwar mit klügsten Worten, auch poetisch und philosophisch, gerne auch in englischer Sprache selber Glauben machen . Aber es löst weder die Probleme der Welt, gar die zumeist eigenen.

by SKy

RE: Sarrazineskes Schenkelklopfen | 02.05.2013 | 13:45

Wenn es in dem Sinne gedeutet werden kann, das Jeder für das was er tut auch alleine haftet. Ja. Und Furie kommt nicht von furios.