Der jordanische Außenminister

Der jordanische (...) Der jordanische Außenminister bekräftigt die "totale und absolute" Unterstützung seines Landes zugunsten der territorialen Integrität Marokkos
Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

http://www.mapexpress.ma/wp-content/uploads/2019/03/Bourita-et-Ayman-Safadi.jpg


Der jordanische Minister für Auswärtiges und für Expatriierte Aymane Safadi bekräftigte am Donnerstag, den 28. März 2019 in Casablanca die "totale und absolute" Unterstützung seines Landes zugunsten der territorialen Integrität des Königreichs Marokko.

In einer gemeinsamen Besprechung mit dem Minister für Auswärtige Angelegenheiten und für Internationale Zusammenarbeit, Nasser Bourita, im Anschluss an die persönlichen Gespräche seiner Majestät des Königs Mohammed VI. und seiner Majestät des Königs Abdallah II. erklärte Herr Safadi, dass "Jordanien eine konsequente Haltung gegenüber dem Europäischen Parlament aufbringt, was die Frage der marokkanischen Sahara anbelangt“, feststellend, dass sein Land "der territorialen Integrität des brüderlichen Königreichs Marokko vollständig und absolut beistehe".

Der jordanische Minister stellte in diesem Rahmen in den Vordergrund, dass das Haschemitische Königreich im Einklang mit der internationalen Gesetzmäßigkeit, insbesondere mit der Resolution 1813 des Sicherheitsrats der Vereinten Nationen, und im Rahmen der marokkanischen Initiative, im vorliegenden Fall die Autonomie, eine politische Beilegung der Frage der marokkanischen Sahara, einfordert, in dem die Souveränität Marokkos auf all seinem Hoheitsgebiet garantiert wird.

Quellen:

http://www.corcas.com

http://www.sahara-online.net

http://www.sahara-culture.com

http://www.sahara-villes.com

http://www.sahara-developpement.com

http://www.sahara-social.com

11:31 29.03.2019
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

Tanja Seidemann

Freiberufliche Webjournalistin
Avatar

Kommentare