Eine Zukunft der Land- und der Wasser Nomaden

Beweglich wie Bambus sein Gehört nicht die Bescheidenheit im Umgang des miteinander der Kulturen und aller Natur- und Lebensformen zu den Grundlagen demokratisch menschlicher Gesellschaftsformen?
Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Blog aus der Freitag-Community

Das Blumental Syndikat 2015-2017-40.

Gedanken aus dem Blumental.

Schaut man vom Ufer aus auf unser kleines Blumenboot, dann geht es rechts lang zum Spielplatz für die schweren Jungs. Unsere beiden freien Nachbarliegeplätze links und rechts haben wie überall eine 35 m lange Uferfläche mit einem hölzernen Bootssteg in der Mitte, neben dem am Ufer eine uralte rustikale Holzbank steht und eine hohe Bambusangel im Boden steckt an der oben bunte Fähnchen flattern. Parallel zum Ufer liegen rechteckige 25 m x 15 m große Vorgärten. Die steinalten zeitlosen Trockenstein Mauern schützen die stillen Innenhöfe, 375 m² Platz zum verweilen oder hierbleiben. Weil die Erde unter dem "Dach der Welt" bebt gibt es über den Hofgärten nur die Möglichkeit bei Bedarf sich selber ein leichtes Schutzdach aus grünem Bambus, Hanfseilen und Klarsichtplanen zu errichten.

Das Tulchen liebt es nebenan in dem verlassenen mit Efeu, Moosen und Steinflechten übersäten verwilderten Innenhof der alten Klostergarten Mauern herum zu stöbern. Als nächstes Grundstück schließt sich der Liegeplatz des großen "Stoff & Kurzwaren" Drachen Sampan der Familie Kern mit ihrer Langhaar Dackeldame Bella an. Ihr altes Familiengeschäft schließen sie wie immer zwei Stunden vor Sonnenuntergang. Sarah-, Mandel- und Bella-, Kern, die nicht nur der Papa mit Kernchen oder Mandelkernchen ruft, haben sehr gerne Sommergäste von den "Rainbow People" aus Tel Aviv in Israel zu Besuch. Sie sitzen alle zusammen auf den großen Dachterrassen des alten "Stoff & Kurzwaren" Hausboot unter den hellen Sonnensegeln und sind beim Abendessen. Die "Rainbow People" haben sich in dem kurzen und phantasiereichen Zeitfenster der Blumen Kinder gegründet, sie verstehen sich als freigeistig lebende Land Nomaden in einer gewaltfreien Anarchie Gemeinschaft die Hierarchie- und Herschaftssysteme ablehnen.

Das noch junge Mandelkernchen hat vom Dach ihres Sampan das Tulchen entdeckt und wartet schon am Ende des alten Bootsteg mit einem Mammut Knochen im Maul schwanzwedelnd auf das immer gleiche Begrüßungsritual. Ich setze mich derweil auf die alte Holzbank und beobachte die beiden Vierbeiner wie sich gegenseitig beschnuppern, jagen und beide gleichzeitig auf ihren Hinterbeinen stehen und sich abwechseln mit den Vorderpfoten umarmen. Zwischendurch treffen sie sich an der Bambusangel an der Tulchen begeistert das Beinchen hebt und Mandelkernchen in die Hocke geht.

Um besser an den langen herunterhängenden Fellöhrchen von Bella Mandelkernchen schnuppern zu stubst Tulio ihr mit seiner Nase und mit Schwung das Öhrchen hoch, dass es dann schon mal aufgeklappt auf Bellas Kopf liegenbleibt und Tulchen ungehindert das Öhrchen gründlich mit seiner langen Zuinge von innen und außen reinigt und dabei mit seiner feinen Tulenase ungehindert eine Duftprise inhalieren kann, was klein Bella offensichtlich gut gefällt, denn sie dreht sich damit er anderes Ohr herankommt. Nachdem Tulio die ganze Zeremonie nun auf der anderen Seite mit dem Klappohr und Hingabe wiederholt hat, sieht die sonst so schöne Bella mit ihren aufgeklappten nackt übereinander liegenden Öhrchen auf dem Kopf nicht mehr so ganz pfiffig aus, was Tulio aber nicht mehr weiter zu interessieren scheint.

Am Ende des Steges erscheint Sarah, Bella wie siehst du denn aus, ich glaube nicht das die Mama heute ein Foto für dich hat, komm rein und bring deinen Knochen mit. Sie holt den Mammut Knochen und trottet über den Steg zurück auf ihr Hausboot. Tulio hinterlässt ihr ein mit lieben Grüßen Pippi auf den Steinen um die Bambusangel und rennt weiter voraus.

Das Blumental Syndikat 2015-2017-40.

In Erinnerung an das Buch "Der Kleine Prinz" von dem französischen Pionier der Lüfte Antoine de Saint-Exupéry.

Mir, Shalom, Frieden, Paix, Frieden, Peace & Love.

22:15 19.04.2018
Dieser Beitrag gibt die Meinung des Autors wieder, nicht notwendigerweise die der Redaktion des Freitag.
Geschrieben von

Frank Mögling

Mein Thema ist der Artikel 2 des Grundgesetz, das Recht auf die "Freie Entfaltung der Persönlichkeit"
Avatar

Kommentare