Aus dem Schatten keiner Türme

9/11 Die Erinnerungen sind immer noch lebendig und nicht zu verdrängen, dennoch ist es zehn Jahre danach an der Zeit, die Ära des 11. September 2001 zu beenden
Exklusiv für Abonnent:innen

Als der Künstler Art Spiegelman seine Version der Geschichte des 11. September erzählte, wählte er für sie den Titel Shadow of No Towers – Schatten keiner Türme. So bestechend der Gedanke war, dass nicht die Türme des World Trade Centre einen Schatten werfen, ist es nun an der Zeit, aus diesem Schatten zu treten. Wir müssen die Ära des 11. September für beendet erklären.

Für diejenigen, die von den Anschlägen direkt betroffen waren, ist dies natürlich unmöglich. Niemand erwartet von denen, die immer noch um die Frau, den Sohn, ihren Ehemann oder die Schwester trauern, mit dem Ereignis abzuschließen, nur weil es sich zum zehnten Mal jährt. Die Dokumentationen und Augenzeugenberichte in den Zeitungen, die im