Chinas Abkehr von Null-Covid: Mein Leben in Shanghai nach den Lockdowns

Meinung Ein Einwohner der chinesischen Stadt beschreibt das Gefühl der Befreiung nach der Aufhebung der Covid-Beschränkungen, bleibt aber gleichzeitig nervös wegen der kommenden Welle
Exklusiv für Abonnent:innen
Gehört der Zaun bald der Vergangenheit an? Und was liegt dahinter?
Gehört der Zaun bald der Vergangenheit an? Und was liegt dahinter?

Foto: Hector Retamal/AFP via Getty Images

Die Lockerung der Covid-Beschränkungen in der letzten Woche erfolgte fast genauso schnell wie die abrupten Maßnahmen zur Abriegelung der Städte zu Beginn der Pandemie.

Zunächst war ich skeptisch und dachte, die Situation würde sich nur wieder so entwickeln wie in der zweiten Jahreshälfte 2020, als China weitgehend infektionsfrei blieb und es nur leichte Einschränkungen gab, obwohl der Rest der Welt von dem Virus überwältigt wurde.

Aber es kippte beinahe sofort: Wir müssen nicht mehr unsere Gesundheitskarte und negative Covid-Ergebnisse vorzeigen, wenn wir öffentliche Einrichtungen betreten; das Gesundheitspersonal prüft nicht mehr unsere Reisevorgeschichte oder fragt nach unseren Reisezielen, wenn wir in eine andere Stadt fahren; es