Das Müsli im rechten Licht

Geschmackssache Es gibt ja Leute die fotografieren ihr Essen. Manche Restaurants haben das nun verboten. Dabei ist die Frage doch eher: Wie mache ich es richtig? Ein Selbstversuch
Exklusiv für Abonnent:innen | Ausgabe 16/2013

Ist es in Ordnung, sein Essen in Restaurants zu fotografieren? Anfang des Jahres schien diese Debatte in die Richtung eines eindeutigen „Nein“ zu tendieren. In New York haben einige kleinere Läden wie das Momofuku Ko das Fotografieren verboten. In einem Artikel auf dem Blog des Esquire-Magazins wurde eine Liste von Gründen aufgeführt, warum es nicht in Ordnung sei, vor dem Essen erst einmal ein Bild zu machen – das surrealste Argument bestand in der Behauptung, dies stelle einen Affront gegen die Gesetze der Thermodynamik dar (das Essen wird kalt). Der Vernünftigste war, dass die Bilder mit großer Wahrscheinlichkeit ohnehin nichts werden.

Menschen fotografieren ihre Gerichte, und stellen die Bilder dann in sozialen Netzwerken oder auf Blogs aus. Wa