Gradmesser der weltweiten Entwicklung

Milleniumsgipfel Vor zehn Jahren hielten die wenigsten für möglich, was bis heute im Kampf gegen Armut erreicht wurde. Die Millenium-Entwicklungsziele waren hierbei von unschätzbarem Wert
Exklusiv für Abonnent:innen

Was zehn Jahre für einen Unterschied machen können. Im September 2000 überwand die Vollversammlung der Vereinten Nationen für einen Augenblick ihre Differenzen und nahm einstimmig Kofi Annans ambitionierten Plan zur Bekämpfung der weltweiten Armut an. Weniger als ein Jahrzehnt nach dem Ende des Kalten Krieges und vor dem Hintergrund wachsenden Vertrauens in die wirtschaftliche Entwicklung herrschte das Gefühl vor, dass sich die Dinge wirklich zum Besseren wenden könnten – für alle.

Ein weiteres Jahrzehnt später treffen sich die Regierungschefs nun erneut in New York, um über den Stand des Kampfes gegen die Armut zu beraten, dieses Mal allerdings vor dem Hintergrund von Weltfinanzkrise, Klimawandel und steigender Nahrungspreise. Von ein