Hände waschen, bitte!

Sesamstraße Hacker hatten auf dem Youtube-Kanal der Sesamstraße Anal-Pornos eingestellt. Nicht das erste Mal, dass die Stoffpuppen Menschen an Sex denken lassen. Was ist da bloß los?

Am vergangenen Wochenende wurde der Youtube-Kanal der Sesamstraße gehackt. Eine knappe halbe Stunde lang waren dort nur Pornos zu sehen. Fünfjährige wurden nicht mehr mit Elmos neuestem Song über den Buchstaben Q begrüßt, sondern mit dem verkannten Analporno-Klassiker First Anal Quest: Angelica. Dieser dürfte durchaus pädagogisches Potenzial besitzen, schließlich lässt sich aus ihm lernen, wie man Dinge in andere Dinge hineinbekommt und auch: wie wichtig es ist, zu teilen.

Aber die Geschichte hat mich zum Nachdenken gebracht. Nicht darüber, wie die Menschheit so tief sinken konnte, dass jemand versucht, kleine Kinder mit Pornographie zu konfrontieren, sondern über den Zusammenhang zwischen der Sesamstraße und Sex.

Immerhin scheint es ja einige Leute zu geben, die darauf aus sind, die Sesamstraße zu sexualisieren. So forderte in diesem Jahr eine außergewöhnlich blödsinnige Kampagne, die Sesamstraße solle die Legalisierung der Homo-Ehe in den USA dadurch unterstützen, dass Ernie und Bert heiraten. Man könnte sich die Frage stellen, ob die Forderung, zwei Puppen sollten heiraten, wirklich irgend etwas bringt, außer dass Moderatoren von Late-Night-Shows naheliegende Witze darüber machen können. Oder man könnte über ein Video staunen, dass eindeutig beweist, dass Ernie und Bert die griechische Tradition respektieren.

Die Kampagne sorgte für so viel Wirbel, dass sie es sogar auf die Titelseite des Wall Street Journal schaffte und die Sesamstraße sich genötigt sah, eine Erklärung abzugeben, die im Wesentlichen lautete: "HALLO! Das sind Puppen. Würden Sie BITTE wieder zu sich kommen und sich die Hände waschen?"

Nun wollten die Loser, die die Pornos eingestellt haben, keine psychoanalytische Interpretation der Sesamstraße liefern, sondern haben einfach nur versucht, ihre Wichsgewohnheiten einer neuen Altersgruppe naherzubringen. Was aber ist an der Sesamstraße, dass sie in manchen Leuten solch ein Bedürfnis weckt? Das äußerst lustige Musical Avenue Q, in dem die meisten Figuren von Handpuppen dargestellt werden, bezieht einen Großteil seiner Komik daraus, dass Puppen, die aussehen wie jene in der Sesamstraße, über Liebe und Sex und, ja, auch über Pornos singen. Und es war abzusehen, dass Leute, die zu viel Zeit und wahrscheinlich auch ziemlich klebrige Finger haben, viele dieser Lieder den Puppen aus der Sesamstraße in den Mund legen würden.

Der Sendung, die einem als Kind mit dem Zählen vertraut gemacht hat, lächerliche Sexfilmchen unterzujubeln, ist wie vor seiner Oma aus Jux den nackten Hintern zu zeigen. Sicher, die Sesamstraße kann einen versauten Geist ganz schön in Fahrt bringen: Was für ein Verhältnis haben Bibo und Snuffy? Und warum ist Elmo immer nackt?

Wenn es den Hackern darum ging, jemand mental aus dem Gleichgewicht zu bringen, dann ist ihnen dies jedenfalls gelungen. Diese Geschichte hat mir definitiv meinen Arbeitstag versaut. Denn habe ich ihn im Internet verbracht, aber nicht, wie es im wohl berühmtesten Song aus Avenue Q heißt, um mir Pornos anzusehen, sondern Sesamstraße-Clips – und zwar kinderfreie.

Liebe Leserin, lieber Leser,

dieser Artikel ist für Sie kostenlos.
Unabhängiger und kritischer Journalismus braucht aber auch in diesen Zeiten Unterstützung. Wir freuen uns daher, wenn Sie den Freitag hier abonnieren oder 3 Ausgaben gratis testen. Dafür bedanken wir uns schon jetzt bei Ihnen!

Ihre Freitag-Redaktion

15:21 19.10.2011
Geschrieben von

Hadley Freeman | The Guardian

Der Freitag ist Syndication-Partner der britischen Tageszeitung The Guardian
Schreiber 0 Leser 13518
The Guardian

Ausgabe 15/2021

Hier finden Sie alle Inhalte der aktuellen Ausgabe

3 Ausgaben kostenlos lesen

Der Freitag ist eine Wochenzeitung, die für mutigen und unabhängigen Journalismus steht. Wir berichten über Politik, Kultur und Wirtschaft anders als die übrigen Medien. Überzeugen Sie sich selbst, und testen Sie den Freitag 3 Wochen kostenlos!

Kommentare